https://www.faz.net/-gqe-a3kjd

Modebranche : Wie kleine Bekleidungsgeschäfte die Krise meistern können

Um die Krise zu meistern, präsentiert Kerstin Görling ihre Mode selbst auf Instagram. Bild: Lando Hass

Der Modebranche geht es so schlecht wie noch nie. Über die kleinen Händler, die es trotzdem schaffen werden.

          4 Min.

          Als Kerstin Görling eine knappe Woche vor dem Lockdown in ihre Handykamera sprach, versuchte sie zu lächeln. So wie sie es eigentlich immer tut, egal ob eine Kundin gerade im Laden steht oder nicht. Die Tränen blinzelte Görling so gut es ging weg. Es ging nicht besonders gut. „Im Moment sieht es nicht danach aus, dass wir unbeschadet durch diese Krise kommen“, sagte sie.

          Sarah Obertreis

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Fast ein halbes Jahr später sitzt Görling in ihrer 130 Quadratmeter großen Modeboutique „Hayashi“, ein paar Schritte abseits der Frankfurter Einkaufsstraße Zeil, und ist entgegen ihrer eigenen Erwartungen wieder ganz die Alte. Die dunkelblaue Bluse aus dem Instagram-Auftritt ist einem bodenlangen Blümchenkleid gewichen. Sie sagt: „Uns geht es sehr gut.“ Und: „Im Vergleich zum letzten Jahr haben wir den Juli-Umsatz verdoppelt.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christliche Nationalisten : Biden und die Armee Gottes

          Joe Biden macht den christlichen Anhängern Donald Trumps ein Angebot. Doch ein großer Teil von ihnen sind Nationalisten, die das Land für die weißen Christen zurückholen wollen. Biden sehen sie da nur als Feind.
          Der Tag, an dem die Kanzlerin ihren Verzicht auf den CDU-Vorsitz ankündigte: Merkel und Kramp-Karrenbauer am 4. November 2018

          Merkel und AKK : Die große Enttäuschung

          Die CDU nahm bewegt Abschied von Annegret Kramp-Karrenbauer. Nur die Kanzlerin richtete kein Wort des Dankes an sie. Was war da los?

          Abgang aus der Politik : Merkels Plan für Merkel

          Die Kanzlerin nennt es faszinierend, Politik nicht planen zu können und morgens nicht zu wissen, wie der Abend aussieht. Nur für ihren eigenen Weg hat das nie gegolten. Warum ihr geplanter Abgang funktionieren könnte.