https://www.faz.net/-gqe-9z3n6

Interview über Maschinenbau : „Heizungen sind so gut wie Autos“

  • -Aktualisiert am

„Nicht zielführend“: Carl Martin Welcker lehnt eine Kaufprämie für Autos ab. Bild: dpa

Maschinenbau-Präsident Carl Martin Welcker spricht im Gespräch über den Zustand seiner Branche und falsche Fördermittel – auch wenn sie dem besten Kunden zugutekämen.

          4 Min.

          Sie sind Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens mit rund 700 Beschäftigten, was hat die Corona-Krise bei Ihnen angerichtet?

          Uwe Marx

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG ist extrem von der Pandemie und ihren Folgen betroffen. Wir haben zwar schon vorher unter dem Nachfragerückgang gelitten – aber jetzt noch einmal deutlicher. Wir haben praktisch keinen Auftragseingang. Von unseren Mitarbeitern sind über 300 in Kurzarbeit.

          Sind Sie damit typisch für die Branche?

          Ich habe von vielen Betrieben gehört, denen es ähnlich geht. Einige Unternehmen zehren zwar noch von einem gewissen Auftragsbestand, die meisten aber wird es zeitversetzt ebenfalls hart treffen. Unsere Branche ist insgesamt stark betroffen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die französische Fregatte „Le Courbet“ im November 2018 bei einem Manöver zusammen mit einem französischen Militärhubschrauber und einem amerikanischen Marineschiff.

          Konflikt im Mittelmeer : Kurz vor dem Feuerbefehl

          Ein Zwischenfall auf See zwischen der Türkei und Frankreich belastet die Nato. Ein geheimer Untersuchungsbericht versucht, die gegenseitigen Vorwürfe aufzuklären. Was genau ist am 10. Juni im Mittelmeer geschehen?

          Elektroauto : Europa kann auch Batterien

          Europa schien im Rennen um Stromspeicher für E-Autos abgehängt. Doch das ändert sich gerade – und ein schwedisches Start-up ist der größte Hoffnungsträger.