https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wie-drohnen-mit-defibrillatoren-leben-retten-koennen-18046107.html

Nothilfe aus der Luft : Wenn Drohnen mit Defibrillatoren Leben retten

Hier fliegt die Lebensretterdrohne mit Defibrillator. Bild: Andreas Heddergott

Wenn das Herz stillsteht, zählt jede Sekunde: Bei einem Herzstillstand vergehen in Deutschland derzeit durchschnittlich elf Minuten bis zum Eintreffen von Helfern. Drohnen können die Rettung beschleunigen.

          4 Min.

          Bei einem Herzstillstand ist Tempo wichtig. Je früher die Rettungskräfte mit der Reanimation beginnen, desto größer ist die Überlebenschance. Oft aber braucht der Krankenwagen zu lange, besonders auf dem Land, wo das nächste Krankenhaus weit entfernt ist, in unwegsamem Gelände, im Gebirge, auf See.

          Bettina Weiguny
          Freie Autorin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          In diesen Fällen sollen künftig Drohnen einspringen, um Defibrillatoren so schnell wie möglich an Ort und Stelle zu bringen. „Das kann über Leben und Tod entscheiden“, sagt Balázs Nagy von der TU München. Er hat mit einem Team von knapp 80 Studenten und Studentinnen eine solche Drohne entwickelt. Die „Horyzn“ hat eine Spannweite von drei Metern, ist 22 Kilo schwer, grellorange, startet senkrecht wie ein Hubschrauber, stellt dann um auf Vorwärtsflug und erreicht eine Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometern. „In einem Radius von sechs Kilometern können wir damit einen Unfallort innerhalb von fünf Minuten erreichen“, sagt der Mitarbeiter am Lehrstuhl für Flugsystemdynamik, der kürzlich sein Studium der Raum- und Luftfahrttechnik abgeschlossen hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Porsche Macan T : Zwei Liter T

          Der Porsche Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor. Oder doch? Das kommt ganz darauf an, wer wo zum T einlädt.
          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?