https://www.faz.net/-gqe-9kwbi

Parallelen zu Venezuela : Wie die Abhängigkeit vom Öl Algerien schadet

Studenten protestieren am 5. März 2019 in Algiers gegen den algerischen Präsidenten Bouteflika. Bild: dpa

Algerien muss dringend seine Wirtschaft reformieren und die Abhängigkeit von seinen Rohstoffexporten verringern. Sonst könnte das Land enden wie Venezuela.

          3 Min.

          Die Demonstrationen in Algerien nehmen kein Ende. Auch am Freitag zogen nach Schätzungen wieder Zehntausende Menschen in der Hauptstadt Algier und in anderen Orten durch die Straßen. Es ist der vierte Freitag mit Massenprotesten in Folge.

          Hans-Christian Rößler
          Politischer Korrespondent für die Iberische Halbinsel und den Maghreb mit Sitz in Madrid.

          Dieses Mal steht die Politik im Vordergrund: Die Demonstranten wollen, dass der 82 Jahre alte Staatspräsident Abdelaziz Bouteflika sofort zurücktritt. Bis vor kurzem war das anders: Gewaltsame Proteste galten steigenden Preisen und der Sparpolitik der Regierung. Auch aus diesem Grund hat Präsident Bouteflika nicht nur eine „neue Republik“ versprochen. Er will vor seinem endgültigen Rückzug auch dafür sorgen, den Reichtum des Landes gerechter zu verteilen und die jungen Algerier stärker profitieren zu lassen. Aber die anhaltenden Proteste zeigen, dass viele Algerier seinen Versprechen nicht glauben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nur mit einer inhaltlichen Zuspitzung kann sich Annalena Baerbock noch behaupten, findet die Berliner Agentur „Super an der Spree“.

          Annalena Baerbock : Ist der Wahlkampf der Grünen noch zu retten?

          Der Wahlkampf läuft schlecht für die Grünen, das Ansehen der Spitzenkandidatin ist am Boden. Wir haben einen Kampagnen-Experten gefragt: Was kann die Partei jetzt noch tun, um sich zu fangen?