https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wie-aktien-die-rente-retten-sollen-17473684.html

Altersvorsorge : Noch mehr Aktien für die Rente

Bild: Rüchel, Dieter

Wir müssen fürs Alter mehr Geld an der Börse anlegen. Dass die Rente mehr Aktien braucht, sagt auch fast jede Partei. Aber wie weit soll das gehen?

          2 Min.

          So viel scheint inzwischen politisch weitgehend Konsens zu sein: Ohne Aktien wird die Rente nicht gerettet. Aber wie weit soll das gehen? Darüber tobt jetzt der Streit.

          Patrick Bernau
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Vom Jahr 2025 an gehen die geburtenstarken Jahrgänge in Rente. Die nächste Legislaturperiode ist also die Zeit, in der eine Lösung für die beiden Grundpro­bleme hermuss. Erstens: Immer weniger Leute im arbeitsfähigen Alter müssen immer mehr Rentner finanzieren. Zweitens, und das ist zwar schön, aber finanziell ebenfalls ein Problem: Die Rentner haben immer längere Leben im Ruhestand, auch das steigert die Zahl der Rentenbezieher.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Geteiltes Leid: Mit dem Jahreswechsel werden Mieter und auch Vermieter den CO2-Preis zahlen.

          Neue Regeln bei Miete : Wohnen wird bürokratischer

          Vermieter und Mieter müssen in diesem Jahr viele neue Vorgaben der Politik beachten. Für manche wird das teuer. Ein Überblick.

          Beziehungsleben : „Sie dürfen Ihren depressiven Partner auch fordern“

          Der Psychologe Guy Bodenmann forscht zu Stress und psychischen Störungen in ­Partnerschaften. Im Interview erklärt er, wieso von einer Depression immer auch der Partner betroffen ist und wie man schwierige Phasen ­gemeinsam durchsteht.