https://www.faz.net/-gqe-to4k

Werbung : Sänger Tom Waits verklagt Opel

  • Aktualisiert am

Keine Lust auf Werbung Bild: AP

Tom Waits wirft Opel vor, seine Stimme in einem Werbespot mißbraucht zu haben. Der Sänger erklärte, Werbeauftritte immer abgelehnt zu haben. Opel soll für den Spot einen Imitator engagiert haben.

          1 Min.

          Der amerikanische Sänger Tom Waits hat den Autohersteller Opel wegen Mißbrauchs seiner markanten Stimme in einem Werbespot verklagt.

          Nachdem Waits den Auftrag für einen Werbespot abgelehnt hatte, heuerte Opel laut dem Anwalt des Sängers einen Stimmenimitator aus Frankfurt mit einer ähnlich heiseren, verrauchten Stimme an, der in dem Werbespot eine englische Version von Brahms' Wiegenlied singt.

          Waits verlangt Schadensersatz

          Waits erklärte dazu in Los Angeles, er habe Werbeauftritte immer rigoros abgelehnt. „Aber offensichtlich hat sich mein deutscher Doppelgänger darauf eingelassen.“ Zuvor hatte sein Anwalt Andreas Spies bestätigt, vor einem Frankfurter Gericht Klage gegen die Tochter von General Motors und die Werbeagentur McCann Erickson eingereicht zu haben. Waits verlangt Schadensersatz.

          Der Amerikaner ist bekannt für seinen Widerstand gegen die Kommerzialisierung seiner Musik. „Das größte Kompliment, das die heutige Kultur für Künstler bereithält, ist offenbar, sich in der Werbung wiederzufinden - idealerweise nackt und auf der Kühlerhaube eines neuen Autos“, kritisierte der 55 Jahre alte Künstler. Der gebürtige Kalifornier gewann mehrere Grammys für seine Alben „Bone Machine“und „Mule Variations“ und spielte unter anderem in den Filmen „Short Cuts“ und „Down by Law“.

          Weitere Themen

          „Wettbewerb belebt das Geschäft“ Video-Seite öffnen

          VDA zu Tesla : „Wettbewerb belebt das Geschäft“

          Der Automobilverband VDA wertet die Entscheidung des Elektropioniers Tesla, sein erstes Werk für Elektroautos in Europa in der Region Berlin-Brandenburg zu bauen, als Stärkung des Automobilstandortes Deutschland.

          Topmeldungen

          Die Diplomaten George Kent (links) und William Taylor (rechts) im großen Ausschusssaal im Longworth-Building des Repräsentantenhauses in Washington

          Ukraine-Affäre : Taylor belastet Trump

          Mit der öffentlichen Anhörung von Kent und Taylor hat eine neue Phase der Impeachment-Ermittlungen gegen Präsident Trump begonnen. Botschafter Taylor fügt seiner früheren Aussage eine Ergänzung hinzu, die aufhorchen lässt.

          Abwahl Brandners : Hetzen als System

          Der Rechtsausschuss hat seinen Vorsitzenden Stephan Brandner abgewählt. Seit Jahren beschimpft der AfD-Politiker alle politischen Gegner – und zeigt dabei eine Vorliebe für sexuell aufgeladene Pöbeleien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.