https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/weltwirtschaftsforum/greta-thunberg-demonstriert-vor-weltwirtschaftsforum-16573613.html

Reise bestätigt : Greta Thunberg demonstriert vor Weltwirtschaftsforum

  • Aktualisiert am

Greta Thunberg Bild: AP

Wenn in Davos Manager und Staatenlenker zusammenkommen, wird die bekannteste Klimaaktivistin der Welt ihnen wie schon letztes Jahr ins Gewissen reden. Doch vorher hat sie noch etwas anderes vor.

          1 Min.

          Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg nimmt vor dem Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos kommende Woche an einer Kundgebung in Lausanne teil. Das berichteten die Veranstalter am Donnerstag, und ihr Team in Schweden bestätigte die Reisepläne.

          Die Schweizer vom Klimastreikkollektiv climatestrike.ch wollen in Lausanne am Genfersee am kommenden Freitag (17. Januar) den Jahrestag der ersten Demonstration im Rahmen der von Thunberg angestoßenen Klimaschulstreiks feiern.

          Thunberg nahm in Lausanne im vergangenen Sommer schon an einer einwöchigen Klimaveranstaltung der Universität für junge Leute teil. Auf dem Weltwirtschaftsforum selbst, das vom 21. bis 24. Januar in Davos stattfindet, will sie wie im vergangenen Jahr Staatschefs und Managern ins Gewissen reden.

          Von den Staats- und Regierungschefs bestätigte zuletzt auch Amerikas Präsident Donald Trump seine Teilnahme an der Tagung. Anders als 2019 wolle er dem wichtigen Treffen von Politikern und Wirtschaftsvertretern in dem Schweizer Skiort am 21. und 22. Januar beiwohnen, sagte ein amerikanischer Regierungsvertreter am Donnerstag.

          Weitere Themen

          Der Krieg kommt nach Davos

          Weltwirtschaftsforum : Der Krieg kommt nach Davos

          Das Treffen in den Schweizer Alpen steht unter dem Einfluss des Angriffs auf die Ukraine. Daher wird auch keine russische Delegation teilnehmen. Die Premiere im Mai wirft zudem Probleme für Aktivisten auf.

          Elite aus Politik und Finanzwelt trifft sich in Davos Video-Seite öffnen

          Weltwirtschaftsforum : Elite aus Politik und Finanzwelt trifft sich in Davos

          Das für Januar geplante Jahrestreffen im schweizerischen Davos wurde wegen der Corona-Lage auf Mai verschoben. Neben dem Krieg in der Ukraine stehen auch Themen wie die Wirtschaftserholung nach der Pandemie und Klimaschutz auf der Agenda des Treffens.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement