https://www.faz.net/-gqe-9vm5j

BCG-Chef Rich Lesser : „Die Jungen müssen uns Druck machen“

Jugend auf Sinnsuche: BCG-Chef Rich Lesser führt viele Debatten. Bild: Wolfgang Eilmes

Welche Themen werden Davos in diesem Jahr bestimmen? Ein Gespräch mit dem Chef der Beratungsgesellschaft BCG, Rich Lesser, über soziale Verantwortung – und den Siegeszug Greta Thunbergs.

          4 Min.

          Herr Lesser, sind Sie ein Sozialist?

          Sven Astheimer

          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.

          Nein (lacht). Wie kommen Sie darauf?

          Weil Sie zusammen mit rund 200 der größten amerikanischen Unternehmen vergangenen Sommer dem sogenannten Shareholder Value abgeschworen und einen breiteren, an der sozialen Verantwortung orientierten Ansatz als Leitbild unternehmerischen Handelns formuliert haben. Der liberale Wirtschaftsnobelpreisträger Milton Friedman hat einst die Gewinnmaximierung als einzigen Auftrag des Managements definiert, alles was sich an einem gesellschaftlichen Gemeinwohl orientiert war für ihn mehr oder weniger Sozialismus.

          Ich glaube weiterhin an die Kraft freier Märkte. Und ich bin überzeugt, dass man langfristig den größten Wert für ein Unternehmen und seine Eigentümer erzielt, wenn man berücksichtigt, dass es verschiedene Stakeholder gibt. Unser Statement baute eigentlich auf dem auf, was einige Unternehmen für sich schon formuliert hatten. Es bedeutet auch nicht, sich zwischen den beiden Ansätzen zu entscheiden, sondern beide Gruppen für seine Entscheidungen zu berücksichtigen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ausstellung in Österreich : Die Leiden des jungen Hitler

          Verheerender Zeitgeist vor dem Ersten Weltkrieg: Die Biografie von Adolf Hitler ist kein Rätsel – und doch zeigt eine Ausstellung in St. Pölten nun Details zum frühen Leben des späteren Diktators, die dieses Wissen noch zu ergänzen vermögen.