https://www.faz.net/-gqe-a0chh

Politische Überheblichkeit : Gegen ein „Recht auf Homeoffice“!

Entgrenzung, Isolation und Depression: Negative Folgen des Heimarbeitsplatzes werden oft übersehen. Bild: dpa

Das Modethema droht zu einer Bremse des Fortschritts zu werden. Wenn die Politik daraus eine Pflicht macht, schadet sie Branchen, die durch weitere Digitalisierung nicht profitieren.

          3 Min.

          Das Coronavirus hat Millionen Arbeitnehmern und Arbeitgebern Crashkurse in digitaler Kommunikation und Arbeitsorganisation beschert. Für viele von ihnen hatten „Homeoffice“ und „mobiles Arbeiten“ zuvor eine ähnliche Anmutung wie „Flugtaxis“: Chiffren einer bisher nicht allzu lebensnahen Zukunftsdiskussion. Doch unter dem Regiment des Infektionsschutzes ist ungeplant ein Erfahrungsschatz entstanden. Fast alle, die es angeht, haben nun ein Bild davon, wie sich ihre Arbeitswelt ändern kann oder ändern lässt, wenn man die tradierte „Präsenzkultur“ radikal beiseiteschiebt.

          In Teilen rührt diese Kultur ja auch von technischen Zwängen aus analoger Vorzeit her und wurde mancherorts nur aus Gewohnheit nicht hinterfragt. Der Lockdown förderte aber auch andere Erkenntnisse zutage, wie ein lebhafter Austausch unter Homeoffice-Probanden seither zeigt: Räumliche Nähe zu Kollegen und kurze Wege zum zwanglosen Gedankenaustausch bleiben ein Produktivitätsfaktor. Dass sich Abläufe technisch anders organisieren lassen, macht die Präsenzfrage nicht bedeutungslos.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mann mit Mission: Kolumnist Reinhardt bei der Probe

          Wir kosten bei Aldi und Lidl : Wie gut sind Weine vom Discounter?

          Kann der was? Unser Weinkolumnist hat 35 Weine von Aldi und Lidl in der Preisspanne von 1,99 bis 14,99 Euro verkostet – und die ein oder andere Überraschung erlebt. Hier sein Befund.
          Wie vor Corona: Konzert der dänischen Band „The Minds of 99“ im September 2021

          Corona in Dänemark : Die nächste Welle im Norden

          Gelassen blicken die Dänen auf die wachsenden Corona-Zahlen in ihrem Land. Sie genießen weiter die Freiheit in vollen Zügen.
          Klare Linien, offene Räume, perfekte Proportionen: Ludwig Mies van der Rohes Farnsworth House ist ein Triumph des Minimalismus.

          Architektur : Das Idealbild des offenen Raums

          Ludwig Mies van der Rohe und Frank Lloyd Wright haben in Illinois zwei der berühmtesten Privathäuser der Architekturgeschichte gebaut. Sie prägen unser Verständnis von Wohnen bis heute.