https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/warum-maenner-die-gesellschaft-ein-vermoegen-kosten-18143216.html

Geschlechtergerechtigkeit : Männer kosten ein Vermögen

  • -Aktualisiert am

Betrügerisch und böse: Leonardo DiCaprios Filmfigur in „The Wolf of Wall Street“ basiert auf dem echten Börsenmakler Jordan Belfort. Bild: AP

Wie Männer sich verhalten, ist für die Gesellschaft irre teuer. Ein Männerberater beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten typisch männlicher Verhaltensweisen auf über 63 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem sind Männer auch für etwas gut.

          6 Min.

          Man findet ihn mittlerweile in jeder noch so kleinen Buchhandlung: den meist pink gehaltenen Büchertisch mit einem Repertoire feministischer Kampfliteratur, der sich unter dem Gewicht regelrecht biegt. Bei so viel Lesestoff könnte man meinen, Deutschland wisse langsam Bescheid über Gleichstellung und Geschlechtergerechtigkeit, zum Feminismus sei alles gesagt. Doch offensichtlich haben die vielen Bücher nicht die erhoffte Wirkung. Im Bundestag sitzen aktuell knapp 35 Prozent Frauen, nur neun Prozent der Städte und Gemeinden in Deutschland haben eine Bürgermeisterin. Der Frauenanteil in den 40 Dax-Vorständen beträgt 20 Prozent, und sogar nur ein einziger der 40 Dax-Konzerne wird von einer Frau geführt. Von Geschlechtergerechtigkeit keine Spur.

          Für Boris von Heesen ist klar: Die Männer sind schuld daran. Mit ihrem toxisch männlichen Verhalten schaden sie von Heesen zufolge allen: den Frauen, sich selbst und der Gesellschaft. Und das kostet allein in Deutschland mindestens 63 Milliarden Euro im Jahr.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Satellitenbilder zeigen die Zerstörung nach einem Angriff auf den russischen Militärstützpunkt Saki auf der Krim

          Nach Explosionen auf der Krim : Moskaus Angst vor den Ukrainern

          Die russischen Flugzeuge könnten nach dem Angriff auf der Krim zurückgezogen werden. Kiew äußert sich zurückhaltend. Ist das ein Mittel der Kriegspsychologie?
          Langfristig kein gutes Geschäft: Gas aus einer russischen Gazprom-Pipeline

          Abhängigkeit von Putin : Der Mythos vom billigen russischen Gas

          Deutschland hat trotz der Pipeline-Importe in der Vergangenheit mehr für Erdgas bezahlt als viele andere Länder, zeigt eine neue Berechnung. Eine Rechtfertigung für die Abhängigkeit von Putin scheint damit zerstört.