https://www.faz.net/-gqe-a7u0x

Anthropologe James Suzman : „Wir müssen weniger arbeiten“

James Suzman, Anthropologe. Bild: Chris Frazer Smith / Observer

Der Anthropologe James Suzman untersucht, was Menschen zufrieden macht. Er sagt: Schon die Erfindung der Landwirtschaft war ein Pakt mit dem Teufel. Jetzt könnte endlich jeder die Arbeit machen, die er liebt.

          5 Min.

          Herr Suzman, Sie haben die Geschichte der Arbeit erforscht. Werden wir nach der Corona-Krise anders arbeiten als heute?

          Patrick Bernau
          (bern.), Finanzen, Wirtschaft

          Ich hoffe es! Es gibt gute Gründe zu glauben, dass es besser ist, wenn wir weniger arbeiten und weniger konsumieren. Und wir müssen anders arbeiten.

          Warum müssen wir weniger arbeiten?

          Weil es besser für den Planeten ist. Wir brauchen gar nicht so viel, um glücklich zu sein.

          Sie haben lange Zeit im afrikanischen Busch verbracht, unter anderem bei einem Stamm, der vom Jagen und Sammeln lebt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Spezial-Keller in Bamberg, lange bevor das Coronavirus die Tische leerte.

          Öffnung der Gastronomie : Endlich wieder in den Biergarten

          Nach sechs Monaten Lockdown dürfen viele Restaurants zumindest ihre Terrassen wieder öffnen. Die Betreiber freuen sich – sie sind aber auch überfordert.
          Ugur Sahin und Özlem Türeci haben das Mainzer Unternehmen Biontech gegründet.

          Impfstoff-Patente : Was ist mit dem Schutz für die Lebensretter?

          Mit Leichtigkeit werden diejenigen ignoriert, die in der Pandemie den größten Beitrag leisten. Es gibt viele Gründe, die eine noch rasantere Produktion der Vakzine verhindern.
          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.