https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/warum-impfpass-faelscher-markus-anfang-ein-berufsverbot-droht-17719044.html

Berufsverbot für Anfang? : Welche Konsequenzen Impfpassfälschern drohen

Fußballtrainer Markus Anfang Bild: dpa

Markus Anfang kam einer möglichen Kündigung zuvor. Eine ordentliche Geldstrafe wartet dennoch auf ihn. Denn Impfpassfälschern drohen harte Konsequenzen.

          2 Min.

          Seit Mittwoch ist bekannt, dass Markus Anfang, ehemals Trainer von Werder Bremen, einen gefälschten Impfpass verwendet hat. An der Weser erwartet ihn eine saftige Geldstrafe. Anderen Impfpassfälschern könnten noch härtere Konsequenzen drohen.

          Marcus Jung
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Ist der gefälschte Impfnachweis ein Kündigungsgrund?

          Mit Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes gilt seit 24. November 2021 die 3-G-Pflicht am Arbeitsplatz. Wer sich mit gefälschten Papieren Zugang zum Arbeitsplatz verschafft, verstößt gegen das Gesetz. Der Mitarbeiter hintergeht zudem das Vertrauen des Arbeitgebers und muss mit einer fristlosen Kündigung rechnen. Markus Anfang kam einer möglichen Aufdeckung wenige Tage zuvor. Er erklärte am 20. November 2021 seinen Rücktritt und einigte sich mit Werder Bremen auf einen Aufhebungsvertrag. Juristische Streitigkeiten sind damit ausgeschlossen. „Der Vertrag ist aufgelöst worden, ich gehe davon aus, dass keine Seite mehr etwaige Ansprüche wie Gehälter oder Boni geltend machen kann“, sagt Paul Lambertz, Fachanwalt für Sportrecht aus Düsseldorf. Demnach könne Werder Bremen auch keinen Schadenersatz fordern.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kampfplatz Sprache: Nach der Eroberung von Mariupol wird das ukrainisch-englische Ortsschild durch ein russisches ersetzt.

          Ostslawische Sprachen im Konflikt : Wie der Krieg die Worte zerstört

          Die ostslawischen Sprachen Russisch, Ukrainisch und Belarussisch suchen ein neues Verhältnis zueinander. Zwei Übersetzerinnen und ein Übersetzer berichten von den Herausforderungen, vor denen sie stehen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement