https://www.faz.net/-gqe-a3rbr

Klöckners neues Weingesetz : Große Lagen, großer Streit

  • -Aktualisiert am

Lese in einem Weinberg im Rheingau. Bild: Frank Röth

Hinter Oleanderkübeln und Sandsteinmauern ist die Welt der Winzer voller Vorschriften. Ein neues Gesetzesvorhaben schießt über das Ziel hinaus – und wird kaum zur Vereinfachung beitragen.

          3 Min.

          Von Frankreich lernen, heißt siegen lernen. In der Weinwirtschaft ist das so. Die Franzosen verstehen sich nicht nur auf das Weinmachen, sie können vor allem verkaufen. Vom Premier Cru über „einen Bordeaux“, der bis heute als Spezialität durchgeht, obwohl im Bordelais so viele Weinreben stehen wie in ganz Deutschland, bis zum „Beaujolais Primeur“, dessen Ankunft in Tanklastwagen selbst der Tagesschau lange einen Bericht wert war. Am eindrucksvollsten zeigen die Champagnerhäuser, wie man es macht. Obwohl der Absatz wegen der geschlossenen Gasthäuser stark sinken dürfte, bleibt der Preis stabil.

          Kellereien und Winzer haben sich ungeachtet voller Rebstöcke gerade auf erheblich niedrigere Produktionsmengen geeinigt. Weil sie die Region kontrollieren – Champagner ist ein geschützter Begriff –, können sie das Angebot verknappen. Hier handeln die Champagner-Macher wie die Opec.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Feierstimmung beim zweitägigen Rye-Festival in Peking

          Keine zweite Welle in China : Es darf wieder gefeiert werden

          In China ist die zweite Welle der Pandemie ausgeblieben. Die Clubs sind voll. Und es sieht danach aus, als wenn das auch so bleiben würde. Vielen Chinesen gibt das neues Selbstbewusstsein.

          Impfen gegen Corona : „Das wird noch einige Jahre dauern, fürchte ich“

          Bis zu 1,4 Milliarden Impfdosen will Biontec bis Ende 2021 herstellen. Aber wie lange dauert es, bis die Menschheit geimpft ist? Aufsichtsratschef Helmut Jeggle spricht im Interview über den Corona-Impfstoff seiner Firma und den Hype, den dieser an der Börse ausgelöst hat.

          Ende der Twitter-Diplomatie? : Wenn Biden Präsident wäre ...

          Als Präsident von Amerika müsste sich Joe Biden vor allem mit der Pandemie und der Wirtschaftskrise befassen. Doch auch auf der internationalen Bühne würde sich einiges verändern.