https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vor-dem-wirecard-prozess-versager-oder-gangster-18506258.html
Bildbeschreibung einblenden

Vor dem Wirecard-Prozess : Versager oder Gangster

„Der Mann ohne Eigenschaften“ ist das Lieblingsbuch von Markus Braun. War er selbst ein Utopist? Am Donnerstag steht der einstige Wirecard-Chef vor Gericht. Bild: Thomas Dashuber/laif

Vorwurf des Bandenbetrugs, Bilanzfälschung und Untreue – Markus Braun, der frühere Chef von Wirecard, war entweder ein Idiot oder ein Gangster. In der kommenden Woche wird ihm und zwei Mitangeklagten der Prozess gemacht.

          6 Min.

          In der Karriere von Markus Braun, dem langjährigen Chef und Großaktionär von Wirecard, ging es zwei Jahrzehnte nur nach oben. Im Boom des Internethandels hatte er das verlustreiche Start-up zu einem international agierenden Technologieunternehmen gemacht. Die Münchner Wirecard AG und der Österreicher Braun waren so etwas wie die europäische Antwort auf Amazon und Jeff Bezos, auf Apple und Steve Jobs.

          Marcus Jung
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Henning Peitsmeier
          Wirtschaftskorrespondent in München.

          Der Absturz war schnell und heftig. Die spektakuläre Insolvenz des ehemaligen Dax-Konzerns vor zweieinhalb Jahren, in der Tausende Aktionäre ihr Geld verloren, brachte Braun direkt ins Gefängnis.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Kleinstadt Siracusa auf Sizilien

          Auswandern als Lösung? : Ciao, bella Italia, ciao!

          Nur sieben Prozent Steuern auf alles? Italien macht Ihnen ein verführerisches Angebot – Sie sollten es dennoch ablehnen. Wer auswandern möchte, sollte diese sechs Hürden im Blick haben.