https://www.faz.net/-gqe-9ppv0

Behördenchaos : VW-Skandal wird zum Albtraum für Richter und Kläger

Akten, die überwiegend Klagen gegen Volkswagen im Rahmen des Diesel-Skandals behandeln, hängen im Landgericht Hannover. Bild: dpa

Der Dieselbetrug treibt den Rechtsstaat an seine Grenzen und geprellte Autokäufer zur Verzweiflung. Trotz Sammelklage ist der Ansturm für die Gerichte kaum zu bewältigen – nur die Anwälte verdienen prächtig.

          6 Min.

          Nie war klagen so einfach. Das zeigt sich an der Sammelklage Nr. 5 gegen den Volkswagen-Konzern. Die Kundin, die dort auf Platz 3 gelistet ist, hat es sich mit ihren Unterlagen sehr leicht gemacht – zu leicht. Statt den nötigen Kaufvertrag über ein Diesel-Fahrzeug beizufügen, um ihre Betroffenheit zu dokumentierten, schickt sie lediglich eine handschriftliche Notiz, auf der in großen Lettern steht: „Ich hab keinen Kaufvertrag mehr, kann ich nicht finden“.

          Corinna Budras

          Redakteurin in der Wirtschaft und für Frankfurter Allgemeine Einspruch.

          In diesem unbeholfenen, aber grundehrlichen Satz verbirgt sich ein Dilemma des Diesel-Skandals, der Öffentlichkeit und Gerichte nun schon seit knapp vier Jahren beschäftigt: Der Wunsch nach Gerechtigkeit, nach Ausgleich für eine ziemlich dreiste Kundentäuschung, ist groß und sprengt manchmal das, was die Datenlage hergibt. Das führt zu einem zweiten Problem: Die Masse der Rechtsstreitigkeiten hat Ausmaße angenommen, die nicht mehr beherrschbar sind, die es aber Volkswagen erlauben, auf Zeit zu spielen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstrationen gegen ihn als Preisträger sind erst für Dienstag angekündigt: Peter Handke bei der Pressekonferenz an diesem Freitag in Stockholm.

          Peter Handke in Stockholm : Von der Rolle

          Seinem Biographen hatte er noch gesagt, er spitze vielleicht Bleistifte in der Pressekonferenz: An diesem Freitag weicht Peter Handke Fragen aus, er versucht es mit Ironie – und fällt schließlich aus der Rolle.
          Historischer Altbau oder doch die Hochhauswohnung? Was sich die Deutschen leisten können, hängt nicht nur von der Region ab, sondern kann auch je nach Stadtviertel stark variieren.

          F.A.Z. exklusiv : So teuer ist Wohnen in Deutschland

          Eine Bude in München oder doch lieber das große Traumhaus in Thüringen? Der F.A.Z. liegen exklusiv Zahlen vor, die belegen, wie groß die Preisunterschiede zwischen Städten, Regionen und sogar Stadtteilen tatsächlich sind.