https://www.faz.net/-gqe-9y077

Wirtschaftsweiser Wieland : „Die Spanische Grippe hatte nochmal ganz andere Auswirkungen“

Patienten, die an der Spanischen Grippe erkrankt sind, liegen in Betten eines Notfallkrankenhauses im Camp Funston der Militärbasis Fort Riley in Kansas (Aufnahme von 1918). Bild: dpa

Der Wirtschaftsweise Volker Wieland spricht über die Folgen der Corona-Krise, knappe Schutzkleidung, Inflation – und die nötige Dauer des Shutdowns.

          5 Min.

          Professor Wieland, wie lange halten wir diesen Krisenmodus durch?

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Wie lange das notwendig sein wird, bleibt abzuwarten. Sicher aber ist: Je länger wir den Shutdown beibehalten, desto gravierender werden auch die wirtschaftlichen Folgen für Deutschland sein. Die Belastung steigt mit der Dauer der Krise sogar überproportional.

          Werden die ökonomischen Folgen dieser schrecklichen Pandemie von vielen noch unterschätzt?

          Wie das in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, scheint immer zu schwanken zwischen Verharmlosung und Überdramatisierung. Horrorszenarien mit einem Einbruch der Wirtschaft um 20 Prozent, wie sie zum Beispiel auch kursieren, halte ich aus jetziger Sicht dann doch für übertrieben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ministerpräsident Mateusz Morawiecki war am Mittwoch im Land unterwegs und äußerte sich auf Anfrage nicht.

          EuGH verhängt Strafe für Polen : „Um schweren Schaden abzuwenden“

          Eine Million Euro am Tag muss Polen bezahlen, solange die politisch besetzte Disziplinarkammer am obersten Gericht des Landes fortbesteht. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Warschau spricht von „Erpressung“.