https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vereinigte-staaten-ubs-zahlt-in-steuerstreit-780-millionen-dollar-strafe-1773070.html

Vereinigte Staaten : UBS zahlt in Steuerstreit 780 Millionen Dollar Strafe

  • Aktualisiert am
Nach Meinung der Justizbehörden soll UBS Steuerhinterziehung begünstigt haben

Nach Meinung der Justizbehörden soll UBS Steuerhinterziehung begünstigt haben Bild: REUTERS

Einigung im Steuerstreit zwischen der UBS und den amerikanischen Justizbehörden: Die Schweizer Großbank wird 780 Millionen Dollar Strafe zahlen. Außerdem versicherte die Bank, sie werde den amerikanischen Ermittlungsbehörden Daten amerikanischer Kunden aushändigen - ein beispielloser Akt.

          1 Min.

          Die Schweizer Großbank UBS hat sich im Steuerstreit mit den amerikanischen Justizbehörden auf die Zahlung von 780 Millionen Dollar geeinigt. Das teilten die Behörden und das Kreditinstitut am Mittwochabend in getrennten Presseveröffentlichungen mit. Außerdem erklärte sich die Bank in einem für die Schweiz beispiellosen Schritt bereit, den amerikanischen Ermittlungsbehörden Daten amerikanischer UBS-Kunden auszuhändigen.

          Die Justizbehörden hatten der Bank vorgeworden, reichen Amerikanern systematisch bei der Steuerhinterziehung geholfen zu haben. Es soll dabei um Guthaben im Wert von 18 Milliarden Dollar gehen. Dem Fiskus könnten in diesem Zusammenhang 300 Millionen Dollar Steuern entgangen sein. Amerikanische Zeitungen hatten vor diesem Hintergrund berichtet, die UBS wolle möglicherweise ihr amerikanisches Vermögensverwaltungsgeschäft verkaufen, das früher unter dem Namen „PaineWebber“ lief.

          Weitere Themen

          „Autofahren muss teurer werden“

          FAZ Plus Artikel: Klimaschutz : „Autofahren muss teurer werden“

          Der Verkehr gehört in Deutschland zu den größten Klimasündern, weil die Menschen zu viel Auto fahren, sagt Klimaforscherin Brigitte Knopf. Für das Tempolimit legt sie sich nicht ins Zeug, wohl aber für eine Steuerreform.

          Kampf dem Asphalt

          Verkehrswende : Kampf dem Asphalt

          Grüne und FDP führen eine erbitterte Auseinandersetzung um den Wert der Straße. Eine Lösung ist nicht in Sicht. Das ist nur ein Vorgeschmack auf die gesellschaftlichen Grabenkämpfe.

          Topmeldungen

          Sorgt für Streit in Berlin: Ein Teil der Friedrichstraße, die künftig wieder für den Verkehr gesperrt wird

          Verkehrswende : Kampf dem Asphalt

          Grüne und FDP führen eine erbitterte Auseinandersetzung um den Wert der Straße. Eine Lösung ist nicht in Sicht. Das ist nur ein Vorgeschmack auf die gesellschaftlichen Grabenkämpfe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.