https://www.faz.net/-gqe-9vdzb

Maschinenbau : Präsident in der China-Falle

  • -Aktualisiert am

VDMA-Präsident Carl Martin Welcker Bild: F.A.Z.

Das Ende der Geduld ist erreicht: Carl Martin Welcker, Deutschlands oberster Maschinenbauer, ändert seinen Kurs gegenüber China. Das Murren im Verband war zu groß geworden.

          3 Min.

          Die Aufregung um chinesische Investitionen in Deutschland mochte noch so groß sein, das Misstrauen noch so tiefsitzend, die Warner vor technologischem Ausverkauf noch so laut – Carl Martin Welcker stand stets wie eine Eins. Deutschlands oberster Maschinenbauer, Präsident des Branchenverbandes VDMA, gab zu vielen Gelegenheiten den marktwirtschaftlichen Puristen.

          Uwe Marx

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Seine Position ließ sich in einem Satz zusammenfassen: Er lasse sich doch nicht vorschreiben, an wen er sein Unternehmen zu verkaufen habe, wenn es tatsächlich mal so weit kommen sollte. Schon gar nicht von jenen, die China als existentielle Gefahr und Unternehmen aus dem Land als Zumutung skizzierten. Vor allem dann, wenn sie sich an deutschen Unternehmen beteiligen oder sie gleich ganz übernehmen wollten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Haus als Geldanlage: Was einmal verlockend klang, ist heute eine teure Angelegenheit.

          Geldanlage : Beton auf Pump – oder doch Aktien?

          Lange Zeit wirkten Immobilien wie eine sichere Geldquelle – das ändert sich nun. Doch sind Aktien die bessere Wahl? Wer Geld für eine größere Investition übrig hat, sollte die verschiedenen Optionen genau durchrechnen.