https://www.faz.net/-gqe-a4niq

Amerikanische Wirtschaft : Ökonomen sympathisieren offen mit Joe Biden

Joe Biden: Der Liebling vieler amerikanischer Ökonomen. Bild: EPA

Selbst viele konservative Volkswirte wenden sich von Donald Trump ab, ein paar renommierte Unterstützer hat er noch. 13 Nobelpreisträger werben hingegen für seinen Widersacher.

          3 Min.

          Am 6. Oktober hat Stanford-Professor John Taylor im „Wall Street Journal“ eine Lanze für die Wirtschaftspolitik des amerikanischen Präsidenten gebrochen. Steuersenkungen und Deregulierung hätten die Wirtschaft befeuert, die Produktivität beflügelt, die Löhne vor allem der Armen erhöht und damit die langjährige Lähmung beendet, unter der Amerika unter Barack Obama gelitten habe. Taylors Text ist eine Rarität in diesen Tagen. Donald Trumps Wirtschaftspolitik stößt unter Ökonomen mit hoher ökonomischer Reputation auf Reaktionen zwischen vorsichtiger Kritik und echter Abscheu.

          Winand von Petersdorff-Campen

          Wirtschaftskorrespondent in Washington.

          In Amerikas Fakultäten kursiert ein offener Brief, in dem Ökonomen dazu auffordern, Trump nicht wiederzuwählen. Der Präsident wird darin als inkompetent, ignorant, uninformiert und korrupt dargestellt, der Fehlinformationen verbreite, die Demokratie unterminiere und mit seinem Missmanagement die Covid-Krise in eine Tragödie verwandelt habe. Schon 2016 hatten sich knapp 800 Ökonomen in einem offenen Brief mit harschen Worten gegen Trump gewendet.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.
          Wohnungsbesichtigung? Nur mit einem guten Schufa-Score.

          Bonitätsprüfung : Schufa greift nun auch nach Kontoauszügen

          Der Spezialist für die Bewertung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern will immer mehr Daten abgreifen. Dabei ist er dabei so intransparent wie kaum ein Unternehmen. Geht er nun zu weit?

          First Daughter Ashley Biden : Ganz anders als Ivanka

          Die First Daughter Ashley Biden hat eine bewegte Vergangenheit. Die starke Schulter ihres Vaters strapazierte sie oft. Heute ist sie Sozialarbeiterin. Ganz auszuschließen scheint sie eine Beraterrolle im Weißen Haus aber nicht.