https://www.faz.net/-gqe-agfok

Lichtblick nach Corona-Monaten : Wirtschaft in den USA erholt sich schneller

  • Aktualisiert am

Bei General Motors in Flint, Michigan ist einiges zu tun. Bild: dpa

Die amerikanische Wirtschaft erholt sich von den Pandemiefolgen. Die Wirtschaftsleistung legt zu. Am Arbeitsmarkt liegen die Zahlen aber noch ein gutes Stück unter dem Höchststand von Frühjahr 2020.

          1 Min.

          Die Wirtschaft der Vereinigten Staaten hat sich im Frühjahr noch etwas kräftiger aus dem Corona-bedingten Konjunkturtal herausgearbeitet als gedacht. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg von April bis Juni aufs Jahr hochgerechnet um 6,7 Prozent, wie das Handelsministerium am Donnerstag in Washington auf Basis endgültiger Daten mitteilte.

          In einer früheren Schätzzahl war von 6,6 Prozent die Rede gewesen. Zu Jahresbeginn hatte die Wirtschaft um 6,3 Prozent zugelegt. Im weiter anhaltenden Aufschwung setzen ihr zusehends Materialengpässe zu, die sich laut Notenbankchef Jerome Powell bis ins nächste Jahr hinein ziehen dürften.

          Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist in der vergangenen Woche überraschend gestiegen. Insgesamt 362.000 Bürger stellten einen Antrag auf staatliche Stütze - 11.000 mehr als in der vorangegangenen Woche, wie das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem Rückgang auf 335.000 gerechnet.

          Der Arbeitsmarkt in den USA ist trotz einer fortschreitenden Erholung noch immer von den Folgen der Corona-Krise gezeichnet: Die Zahl der Beschäftigten liegt noch um rund 5,3 Millionen unter ihrem Höchststand von Februar 2020. Für den Ende nächster Woche anstehenden Arbeitsmarktbericht September erwarten Experten, dass unter dem Strich eine halbe Million Jobs außerhalb der Landwirtschaft geschaffen worden sind.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein ukrainischer Soldat im Dezember nahe der Frontlinie in der Ostukraine

          Warnung vor Angriff im Januar : 175.000 Soldaten gegen die Ukraine?

          An vier Punkten sammelten sich 50 russische Gefechtsverbände mit Panzern und Artillerie, heißt es aus der amerikanischen Regierung. Sie befürchtet ein Angriff auf die Ukraine. Joe Biden will deshalb bald mit Wladimir Putin reden.

          F.A.S. Jahresquiz : Was wissen Sie über 2021?

          Der Jahresrückblick als Quiz: Beantworten Sie 51 Fragen und gewinnen Sie als Hauptpreis ein Auto – und viele weitere Geschenke.