https://www.faz.net/-gqe-895pm

Online-Handel : Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

  • Aktualisiert am

Zalando-Pakete sollen in Zukunft innerhalb von 30 Minuten geliefert werden. Bild: dpa

Kunden sollen ihre bestellten Waren in Zukunft noch schneller bekommen. Der Berliner Modehändler setzt auf ein ganz eigenes Konzept.

          Eine spontane Einladung und das passende Outfit hängt noch nicht im Schrank? Das soll in Zukunft kein Problem mehr sein. Immer schnellere Lieferzeiten sind ein Trend, dem sich auch der Berliner Online-Modehändler Zalando nicht verschließen will. Laut einem Bericht der „Berliner Morgenpost“ plant Zalando die Zustellung einer Bestellung binnen einer halben Stunde nach Auftragseingang.

          Dazu sollen künftig Waren von lokalen Geschäftspartnern den Kunden verfügbar gemacht werden. Eigene Filialen plant das Unternehmen bisher nicht. Bereits seit Ende 2014 versendet Zalando jedes Paket über selbst betriebene Logistikzentren und ist in dieser Hinsicht nicht auf externe Dienstleister angewiesen. Im Herbst 2016 soll ein weiteres Logistikzentrum in Lahr eröffnet werden.

          Das Unternehmen will sich zudem zum Hightech-Konzern wandeln. Ein Schritt dazu sei ein neues Entwicklungszentrum in Helsinki, sagte Vorstandsmitglied Robert Gentz. Dort sollen vor allem mobile Anwendungen zur Ausweitung des Geschäfts entwickelt werden.

          Zalando hat 2014 nach eigenen Angaben mit 9000 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro erzielt. In diesem Jahr soll das Wachstum etwa 35 Prozent betragen. Im dritten Quartal schrieb das Unternehmen allerdings wegen hoher Investitionen vor allem für Logistik und Marketing rote Zahlen, hofft jedoch für das Gesamtjahr auf einen operativen Gewinn.

          Weitere Themen

          Als die Grenze fiel Video-Seite öffnen

          August 1989 : Als die Grenze fiel

          Die Welt hat lange stillgestanden an der ungarisch-österreichischen Grenze. Bis zum 19. August 1989. Dann, vor 30 Jahren, platzte zwischen Fertörákos und Mörbisch eine Nahtstelle des Eisernen Vorhangs – mit weitreichenden Folgen für die Region und ganz Europa.

          Topmeldungen

          „Fridays for Future“-Demonstration vom vergangenen Freitag in Berlin

          „Fridays for Future“ : Glaube an die eigene Macht

          Eine Studie zeigt, wie die Demonstranten der „Fridays for Future“-Proteste ticken. Was ihre Motive sind, welchen sozialen Hintergrund sie haben – und für welche Parteien sie stimmen würden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.