https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/wynaendts-soll-neuer-aufsichtsratschef-der-deutschen-bank-werden-17643793.html

Neuer Aufsichtsratschef : Deutsche Bank überrascht mit Achleitner-Nachfolger

Paul Achleitner war zehn Jahre lang Aufsichtsratschef der Deutschen Bank Bild: Reuters

Der Niederländer Alexander Wynaendts soll neuer Aufsichtsratschef der Deutschen Bank werden. Er hat lange einen großen Versicherungskonzern geführt. Auf dem Zettel hatte ihn wohl niemand.

          1 Min.

          Die Deutsche Bank hat am Freitagabend überraschend einen Nachfolger für ihren langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Achleitner präsentiert: den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des holländischen Versicherungskonzern Aegon, Alexander Wynaendts. Er soll der Hauptversammlung am 19. Mai 2022 zunächst zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen und anschließend zum Vorsitzenden gewählt werden, wie die größte deutsche Bank am späten Freitagabend mitteilte.

          Tim Kanning
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Dass Achleitner sein Amt im nächsten Jahr nach zehn Jahren abgeben will, war schon länger bekannt. Lange galten allerdings interne Kandidaten als Favoriten, vor allem der Chef der Deutschen Börse, Theodor Weimer, der langjährige Deutschland-Chef von PWC, Norbert Winkeljohann, oder der frühere Finanzvorstand von Volkswagen, Frank Witter. Alle sitzen bereits im Kontrollgremium. Dass der Nominierungsausschuss um Aufsichtsrätin Mayree Clark nun einen externen Kandidaten vorschlägt, ist eine Überraschung. Am Wochenende soll sich Wynaendts den Aufsichtsratsmitgliedern in einer Sondersitzung vorstellen und offiziell bestätigt werden.

          Mitglied in mehreren Aufsichtsräten

          Der 61 Jahre alte Niederländer war den Angaben zufolge von 2008 bis 2020 Chef des niederländischen Versicherungskonzerns Aegon. Der Manager sitze derzeit in mehreren Aufsichts- und Verwaltungsräten, unter anderem bei Citigroup, Uber Technologies und Air France KLM. Aus dem Verwaltungsrat der Citigroup wird er ausscheiden. Begonnen hatte er seine berufliche Laufbahn bei der holländischen Großbank ABN Amro, wo er 13 Jahre im Private Banking und im Investmentbanking in Amsterdam und London tätig war.

          Clark betont in der Mitteilung, dass Wynaendts mit Aufsichtsbehörden auf beiden Seiten des Atlantiks zusammengearbeitet habe. Bankchef Christian Sewing sagt: „Er verfügt über große Erfahrung in der Finanzbranche und ein hervorragendes Netzwerk, nicht nur in Europa, sondern auch global.“ Wynaendts wurde in der Pressemitteilung mit den Worten zitiert, dass er sich darauf freue, „die Interessen aller Anspruchsgruppen zu vertreten: der Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und auch der Gesellschaften, in denen die Bank tätig ist.“

          Offenbar um Wynaendts einen zweiten erfahrenen Aufsichtsrat als Vize zur Seite zu stellen, soll der Aufsichtsrat der Hauptversammlung empfehlen, neben dem Arbeitnehmervertreter Detlef Polaschek einen weiteren stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden zu benennen, wie es in der Mitteilung hieß. Für diese Funktion werde das Gremium den Aufsichtsrat Winkeljohann vorschlagen.

          Weitere Themen

          US-Notenbank steuert auf Leitzinserhöhung zu Video-Seite öffnen

          Im März : US-Notenbank steuert auf Leitzinserhöhung zu

          Angesichts der hohen Inflationsrate steuert die US-Notenbank Fed auf eine Erhöhung der Leitzinsen zu. Fed-Chef Jerome Powell deutete an, dass der zuständige Offenmarktausschuss der Notenbank die Leitzinsen beim nächsten Treffen des Gremiums im März anheben könnte.

          Topmeldungen