https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/wie-niederlaendische-discounter-der-inflation-begegnen-18235241.html

Niederländischer Einzelhandel : Der dramatische Preiskampf im Supermarkt

Volle Regale in einem Albert Heijn: Die Supermarktkette ist in den Niederlanden sehr präsent. Bild: Reuters

Von Hackfleisch über Kaffee und Kekse bis zu Hygieneprodukten – so gut wie alles wird teurer. Niederländer zahlen im Supermarkt sogar fast ein Fünftel mehr als im Vorjahr.

          3 Min.

          Wer trägt die Last der Inflation – Lieferanten, Händler, Verbraucher? Große Lebens- und Reinigungsmittelkonzerne reichen ihre deutlich gestiegenen Kosten für Rohstoffe und Transport zu einem guten Teil an ihre Kunden, also die Händler, weiter. Handelskonzerne wie der niederländische Ahold Delhaize haben angekündigt, nur gut begründete Preissteigerungen zu akzeptieren – und ihrerseits so wenig wie möglich an den Verbraucher weiterzugeben. Vor diesem Hintergrund kommen den aktuellen Ahold-Delhaize-Zahlen besondere Bedeutung zu. Im Kern schafft es das Unternehmen nach jetzigem Stand, seine Marge weitgehend zu halten.

          Klaus Max Smolka
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Ahold Delhaize steht mit seinen Supermärkten der Marke Albert Heijn, den Etos-Drogeriemärkten und der Weinkette Gall&Gall in etwa für die Pendants von Rewe, dm und Jacques’ Wein-Depot. Allerdings ist das Unternehmen stark in den Vereinigten Staaten expandiert, die jetzt etwa zwei Drittel zum Konzernumsatz beisteuern. Der aktuelle Quartalsbericht kam am Mittwoch am selben Tag, an dem die Marktforschungsgesellschaft GfK die Niederländer mit einer detaillierten Analyse der Inflation in Supermärkten aufrührte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Richard David Precht

          Prechts Umgang mit Kritik : Grüße, ganz persönlich

          Richard David Precht gibt Artikel falsch wieder und fordert die Degradierung von Journalisten, die ihn kritisieren. Zeit, über die Größe des Egos nachzudenken.