https://www.faz.net/-gqe-9r5bg

Von Deutschland aus : General Electric macht im 3D-Druck Tempo

Bayern, nicht Boston: Der sogenannte Additive Campus von GE in Lichtenfels. Bild: General Electric

Trotz Krise hält der Industriekonzern aus Amerika an der Zukunftstechnologie fest und eröffnet eine neue Fertigung – im bayerischen Lichtenfels. Dabei war die allgemeine Begeisterung schon größer.

          4 Min.

          General Electric (GE) gibt in Deutschland ein Lebenszeichen von sich. Am Freitag hat der krisengeplagte amerikanische Industriekonzern im oberfränkischen Lichtenfels zwischen Bamberg und Coburg ein neues Werk für die Produktion von 3D-Druckmaschinen eingeweiht. Mit der Erhöhung der Kapazitäten zum Bau derartiger Anlagen erreicht die noch neue Technologie der „additiven Fertigung“ im Unternehmen ein neues Stadium, das bislang Start-up-Charakter gehabt hat. Allerdings kommt die Inbetriebnahme zu einer Zeit, in der Industriekunden mit Investitionen in 3D-Druck zurückhaltender geworden sind. Die Euphorie vergangener Jahre scheint abgeklungen zu sein.

          Rüdiger Köhn

          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in München.

          GE hat in Lichtenfels 105 Millionen Euro in den „Fertigungscampus“ investiert, dessen Kern das frühere Familienunternehmen Concept Laser ist. Das wurde 2016 von GE als Grundstein seines jungen Geschäftsgebietes „Additive Fertigung“ für rund 550 Millionen Euro erworben. Die dort entwickelten und gefertigten Maschinen können mit Laserstrahlen aus Metallpulver feste, massive und präzise Bauteile produzieren, die hohen Belastungen standhalten. Mit dem Start der Massenfertigung wird der Standort Lichtenfels zum Auslieferungszentrum von 3D-Metalldruckmaschinen für die Welt. Neben Concept Laser kaufte der Konzern vor rund drei Jahren auch die schwedische Arcam, ebenfalls ein Unternehmen aus der 3D-Drucktechnologie. Europa, insbesondere Deutschland, gilt als eine Hochburg in Sachen 3D-Druck.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+