https://www.faz.net/-gqe-9mm96

Fragwürdiger Nutzen : Ärzte verkaufen häufig teure Zusatzleistungen – zurecht?

  • -Aktualisiert am

Nicht jede Lupe zahlt die Kasse: Hautkrebsvorsorge Bild: dpa

Ärzte erwirtschaften rund eine Milliarde Euro im Jahr mit privaten medizinischen Leistungen von fragwürdigem Nutzen. Krankenkassen warnen. Aber nicht alle Mediziner sind deshalb Abzocker.

          4 Min.

          Die Frau beim Gynäkologen fühlt sich „erpresst“ und als „wehrlose Patientin“. Die Praxisassistentin habe sie zur Unterschrift gezwungen für den Ultraschall, den sie selbst zahlen muss. Als „Abzocke“ bezeichnet ein Mann das Vorgehen seines Urologen, ihm bestimmte Leistungen privat in Rechnung zu stellen. An anderer Stelle wird ein „Versuch, mit Angstmachen und Falschinformationen Geld aus der Tasche zu ziehen“, unterstellt.

          Es geht um individuelle Gesundheitsleistungen, abgekürzt IGeL, über die sich Patienten auf der Beschwerde-Pinnwand der Verbraucherzentralen auslassen. IGeL, das erinnert an das putzige Tierchen mit der Stupsnase und den Knopfaugen – aber für Patienten kann es ganz schön stachelig sein. IGeL sind medizinische Leistungen, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden. Hierzu gehören zum Beispiel Ultraschall zur Früherkennung, Magnetfeldtherapie bei Kreuzschmerzen, Hyaluronsäure bei Kniearthrose oder Impfungen vor Fernreisen. Es gibt einige hundert solcher Zusatzleistungen, die der Patient selbst bezahlen muss.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.
          Intimität schafft auch Probleme, und wer die hat, braucht diskrete Helfer.

          Gesundheits-App : Warum alle am Intimarzt graben

          Die anonyme App eines jungen Assistenzarztes kommt riesig an. Dann spürt er Gegenwind. Und hat plötzlich mehr Feinde, als ihm lieb ist. Die Konzerne reiben sich die Hände.