https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/welche-aufgaben-muessen-die-haefen-kuenftig-bewaeltigen-18109916.html

Seehäfen funken S.O.S. : Welche Aufgaben müssen die Häfen künftig bewältigen?

Häfen kommt eine Schlüsselrolle zu, sowohl was den klimaneutralen Gütertransport angeht oder auch die Versorgung mit LNG oder Wasserstoff. Bild: dpa

Die Energiewende ist auch eine große Aufgabe für die Häfen. Die Betreiber wollen die Investitionen aber nicht allein stemmen. Die gesamte Branche hofft nun auf die „Nationale Hafenstrategie“ der Ampelkoalition.

          2 Min.

          Die Hafenbetriebe in Deutschland sehen Investitionsbedarf in Milliardenhöhe, um die Häfen für eine Reihe von neuen Aufgaben fit zu machen, vor allem für die Energiewende. Dabei komme den Häfen eine Schlüsselrolle zu, sowohl was den klimaneutralen Gütertransport angehe wie auch die Versorgung mit LNG oder Wasserstoff oder den Aufbau von Offshore-Windparks. Das werde im Augenblick noch viel zu wenig beachtet, warnt Daniel Hosseus und funkt deshalb SOS. Hosseus ist Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) und fungiert als Sprachrohr von gut 150 Betrieben, die den Seegüterumschlag an der deutschen Küste bewältigen.

          Susanne Preuß
          Wirtschaftskorrespondentin in Hamburg.

          Die Branche hofft nun auf die „Nationale Hafenstrategie“, die von der Ampelkoalition versprochen wurde. Das Projekt steht zwar etwas versteckt im Koalitionsvertrag, aber immerhin: Das Konsultationsverfahren beginnt jetzt. Zur Auftaktveranstaltung nächsten Mittwoch in Berlin hat sich Daniela Kluckert, die Parlamentarische Staatssekretärin im Verkehrsministerium, angekündigt. Der Verkehrsminister selbst habe wohl Wichtigeres zu tun, bemerkt Hosseus im Gespräch mit der F.A.Z. erkennbar enttäuscht. „Hafenpolitik müsste eigentlich Chefsache sein“, sagt er: „Es wird viel über Häfen gesprochen, wenn es darum geht, Pro­bleme zu lösen, seien es Lieferketten während Corona, die Getreideversorgung im Ukrainekrieg oder eben die Energiewende. Aber da könnte man uns mehr unterstützen.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wohnmobil Kompanja Van : Das Camperleben kann so einfach sein

          Der Kompanja Van auf Basis des Renault Trafic ist ein minimalistisches Wohnmobil mit einigen pfiffigen Ideen. Die Innenausbauten sind aus Holz und trotz nur fünf Metern Länge ist Platz für vier.