https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/wegen-der-inflation-planen-deutsche-weniger-urlaubsausgaben-18100328.html
Bildbeschreibung einblenden

Folgen der Inflation : Das Sparen am Urlaub beginnt

Entspannen oder Sparen? Urlauber am Strand von Palmanova auf Mallorca. Bild: dpa

Die Reiseanbieter jubeln noch über steigende Buchungen nach zwei Jahren Corona. Doch eine Studie zeigt: Die Deutschen beginnen längst, mit knapperen Urlaubsausgaben zu planen.

          3 Min.

          Nicht weniger als eine „perfekte“ Urlaubssaison auf Mallorca kündigte der Reisekonzern TUI vor einigen Tagen an, als er ein Flugzeug am dortigen Flughafen auf den Namen der Insel taufen ließ. Steigende Buchungszahlen für sogar etwas längere Aufenthalte ließen den Marktführer frohlocken. Doch eine neue Untersuchung zeigt, dass die Deutschen wegen der angezogenen Teuerung das Thema Urlaub beim Sparen keineswegs ausklammern.

          Timo Kotowski
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Drei von vier Bürgern wollen mit Reisen künftig kürzertreten, das ergibt eine Studie im Auftrag des Wirtschaftsprüfers und Beraters PWC, die der F.A.Z. vorab exklusiv vorliegt. „Die hohe Inflation droht die aufgeflammte Reiselust schnell wieder einzutrüben“, sagt Ingo Bauer, Leiter des Bereichs Transport und Logistik von PWC Deutschland.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kaum Überreste: Nur wenige Gebeine der Schlacht von Waterloo konnten ausgegraben werden.

          Zermalmt für Zucker : Das grausige Ende der Gefallenen von Waterloo

          Bis heute fehlen die sterblichen Überreste der mehr als 20.000 Gefallenen von Waterloo. Forscher haben nun das zweihundert Jahre alte Rätsel um ihr Schicksal offenbar gelöst. Ihr Ergebnis schlägt auf den Magen.