https://www.faz.net/-gqe-77ae2

Wegen Abschreibungen : Telekom macht Milliardenverlust

  • Aktualisiert am

Rote Zahlen: Die Telekom machte im vergangenen Jahr einen Milliardenverlust. Bild: dpa

Mehr als 7 Milliarden Euro musste die Deutsche Telekom auf ihre amerikanische Tochtergesellschaft T-Mobile USA abschreiben - das hat dem gesamten Konzern ein dickes Minus beschert.

          Wegen milliardenschwerer Abschreibungen auf ihre Krisentochter T-Mobile USA hat die Deutsche Telekom im vergangenen Jahr 2012 einen gigantischen Verlust erzielt. Für das abgelaufene Jahr stehe unter dem Strich ein Fehlbetrag von 5,3 Milliarden Euro, teilte der Konzern mit.

          Vor einem Jahr erzielte die Telekom noch einen Überschuss von 557 Millionen Euro. Das Riesenminus resultiert aus einer Wertminderung auf T-Mobile USA in Höhe von 7,4 Milliarden Euro, die bereits im Oktober bekannt gegeben wurde.

          Dividende gibt’s trotzdem

          Der Vorstand des 230.000 Mitarbeiter starken Konzerns will trotz des Milliardenverlusts für 2012 wie geplant eine Dividende ausschütten von 70 Cent je Titel. Für dieses Jahr wird die Ausschüttung wie bekannt auf 50 Cent je Aktie gekappt.

          Zu ihrer im Dezember gegebenen Geschäftsprognose steht die Telekom: Bei einem Kapitalfluss (Free Cash Flow )von fünf Milliarden Euro soll das bereinigte Betriebsergebnis (Ebitda) 17,4 Milliarden Euro erreichen.

          Weitere Themen

          Alles auf Wiederaufbau Video-Seite öffnen

          Ölkonzern in Saudi-Arabien : Alles auf Wiederaufbau

          Der Ölkonzern Saudi Aramco will die Produktion in Churais nach den Drohnenangriffen bis Monatsende wieder voll aufnehmen. Rund um die Uhr arbeiten Mitarbeiter am Wiederaufbau.

          Topmeldungen

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.
          Ihnen reicht der Kompromiss nicht: Wie in Berlin demonstrierten Hunderttausende

          Kompromiss und Proteste : Was in der langen Nacht geschah

          Erst war das Klimaschutzgesetz fast am Ende, dann kam der Protest – und dann stritt das Kabinett eine Nacht lang. Jetzt sonnt sich die Politik im Glanz der Einigung. Währenddessen dröhnt der Protest Hunderttausender.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.