https://www.faz.net/-gqe-8o7ev

Umweltverschmutzung : Klage gegen Monsanto wegen PCB-Produktion

  • Aktualisiert am

Der Bundesstaat Washington hat Klage gegen Monsanto wegen dessen PCB-Produktion eingereicht. Bild: dpa

Neuer Ärger für Monsanto: Der Saatguthersteller soll jahrelang bei der Produktion von PCB wissentlich Umweltverseuchung in Kauf genommen haben. Der Bundesstaat Washington fordert Schadensersatz.

          1 Min.

          Das Bayer-Übernahmeziel Monsanto ist wegen der früheren Herstellung der giftigen Chemikalie PCB in den Vereinigten Staaten verklagt worden. Der amerikanische Bundesstaat Washington verlangt Schadensersatz für Umweltverseuchung und die wirtschaftlichen Folgen. Das Unternehmen aus St. Louis habe jahrzehntelang PCB produziert und dabei sein Wissen über die Gefahren des toxischen Stoffes für Mensch und Umwelt verheimlicht, erklärte Generalstaatsanwalt Bob Ferguson am Donnerstag. Monsanto sei von 1935 an der einzige PCB-Hersteller in Amerika gewesen, ehe 1979 die krebserregende Substanz in den Vereinigten Staaten verboten wurde.

          Der Saatgut- und Herbizid-Produzent bezeichnete die Klage als grundlos. Denn die Chemikalie sei damals zugelassen und nützlich gewesen und von Behörden und Unternehmen gerne eingesetzt worden. Mindestens acht Städte an der amerikanischen Westküste gehen mit ähnlichen Klagen gegen Monsanto vor.

          PCB wurde früher häufig zu Isolierungen bei elektrischen Produkten und als Weichmacher bei Lacken, Dichtungsmassen und Kunststoffen eingesetzt. Monsanto ist auch der Entwickler des Unkrautvernichters Glyphosat, der im Verdacht steht, krebserregend zu sein und auch wegen seiner gentechnisch veränderten Produkte umstritten.

          Bayer hatte sich im September nach monatelangem Ringen mit Monsanto auf ein Zusammengehen verständigt. Der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern will das amerikanische Unternehmen für 66 Milliarden Dollar kaufen.

          Weitere Themen

          Was wissen Sie von 2019?

          Gewinnspiel : Was wissen Sie von 2019?

          Der Jahresrückblick als Quiz mit einem Auto als Hauptpreis: Was haben Sie sich gemerkt von Managern, Marken und der Politik? Noch drei Tage können Sie teilnehmen.

          Topmeldungen

          Britische Parlamentswahl : Auf Boris!

          Die Tories wollen die Parlamentswahl in alten Labour-Hochburgen gewinnen – vor allem im „Schwarzen Land“ in den West Midlands. Auch weil Parteichef Corbyn so unbeliebt ist, stehen ihre Chancen nicht schlecht.

          Zweiter Weltkrieg : Hemingway im Hürtgenwald

          Der amerikanische Schriftsteller nahm vor 75 Jahren an der grausamen Schlacht bei Aachen teil. Seine traumatischen Erlebnisse im Hürtgenwald brachte er aber nur in Ansätzen zu Papier.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.