https://www.faz.net/-gqe-agwps

Salesforce hat Slack gekauft : Der Kampf der Software-Riesen geht in die nächste Runde

Der „Salesforce Tower“ in San Francisco: der höchste Wolkenkratzer der Stadt Bild: Getty

Salesforce integriert den gerade zugekauften Kommunikationsdienst Slack rasant in seine eigenen Produkte – und zeigt sich überzeugt, dadurch Mitbewerber wie Microsoft oder SAP ausstechen zu können.

          4 Min.

          Salesforce hat eine sehr schicke Hauptverwaltung. Der Softwarekonzern residiert im nach ihm benannten Salesforce Tower, dem höchsten Wolkenkratzer in San Francisco und seit der Eröffnung vor drei Jahren ein Wahrzeichen der Stadt. Und doch spielt er die Bedeutung dieses neuen Gebäudes herunter. „Wir glauben, es ist wichtiger, eine digitale Zentrale zu haben als eine physische“, sagt Gavin Patterson, der als Chief Revenue Officer den Vertrieb verantwortet. Er bezieht das auf alle Unternehmen, damit aber freilich auch auf sein eigenes.

          Roland Lindner
          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Diese Erkenntnis hat mit der Corona-Pandemie zu tun, in der viele Unternehmen feststellten, dass ihr Betrieb auch gut funktionieren kann, wenn ihre Beschäftigten außerhalb der angestammten Büros arbeiten. Dass Patterson die Bedeutung des virtuellen Arbeitens beschwört, ist nicht ohne Eigennutz, denn dabei kann die Kommunikationsplattform Slack helfen, die Salesforce unlängst gekauft hat. Seit Vollzug der Übernahme im Juli hat Salesforce den Dienst in eine ganze Reihe seiner eigenen Softwareangebote inte­griert – und propagiert nun auch den zuvor von Slack geprägten Begriff der „digitalen Zentrale“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dafür: Winfried Kretschmann will eine Impfpflicht für ganz Deutschland

          Gutachten aus Stuttgart : Impfpflicht ja, Impfzwang nein

          Die Impfpflicht in Deutschland wird vermutlich kommen. Aber ist sie auch rechtens? Baden-Württembergs Ministerpräsident hat sie früh gefordert - und eine Kanzlei sie prüfen lassen. Das ist ihr Ergebnis.
          Neuer Impfstoff, neue Hoffnung: Eine Mitarbeiterin in London arbeitet am Novavax-Vakzin.

          Vakzin Novavax : Der Impfstoff für Impfskeptiker

          An Impfstoffen gegen das Coronavirus wird weiterhin intensiv geforscht. Der neue Hoffnungsträger von Novavax könnte sogar eine neue Zielgruppe erreichen – denn statt auf mRNA setzt er auf einen anderen „Totimpfstoff“.
          Der entscheidende Moment: Magnus Carlsen bringt sein Bauernopfer.

          Schach-WM : Der ominöse Springerzug des Magnus Carlsen

          Schach-Weltmeister Magnus Carlsen verblüfft bei der WM mit einem Zug, der dem ersten Anschein nach zuvor noch nie gespielt wurde. Doch sein Gegner Jan Nepomnjaschtschi wirkt gefasst. Warum?