https://www.faz.net/-gqe-9wtw2

Farbhersteller DAW : Mit Moosfassaden gegen schlechte Stadtluft

  • -Aktualisiert am

Für eine bessere Luft: Moos an Moos am Straßenrand Bild: dpa

Der Hersteller der wasserlöslichen Farbe „Alpinaweiß“ setzt auf die Forschung an nachhaltigen Produkten. Das hat Tradition in dem Unternehmen, das in weiten Teilen klimaneutral haushaltet.

          2 Min.

          „Wenn das Unternehmen so gut läuft wie mein Hofladen, dann bin ich sehr zufrieden“, sagt Klaus Murjahn. Die Deutschen Amphibolin Werke, kurz DAW, die nun schon in fünfter Generation von der Unternehmerfamilie Murjahn geleitet werden, haben vor kurzem Jubiläum des 125-jährigen Bestehens gefeiert. Versteht man Murjahns Satz umgekehrt, könnte man auch sagen: Wer einen Hofladen hat, der so gut läuft wie die DAW, kann sich auch nicht beklagen.

          Den Namen DAW mögen die meisten zwar nicht kennen, die Produkte allerdings schon. Allen, die schon einmal renoviert haben, dürften die Wandfarben Alpina und Caparol ein Begriff sein. Mit einem Jahresumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro ist DAW der deutsche Marktführer bei Wandfarben, in Europa belegt das Unternehmen Platz drei.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christliche Nationalisten : Biden und die Armee Gottes

          Joe Biden macht den christlichen Anhängern Donald Trumps ein Angebot. Doch ein großer Teil von ihnen sind Nationalisten, die das Land für die weißen Christen zurückholen wollen. Biden sehen sie da nur als Feind.
          Der Tag, an dem die Kanzlerin ihren Verzicht auf den CDU-Vorsitz ankündigte: Merkel und Kramp-Karrenbauer am 4. November 2018

          Merkel und AKK : Die große Enttäuschung

          Die CDU nahm bewegt Abschied von Annegret Kramp-Karrenbauer. Nur die Kanzlerin richtete kein Wort des Dankes an sie. Was war da los?
          Rostock hat die geringste Corona-Inzidenz unter den Großstädten in der Bundesrepublik, nur 45 wöchentliche Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner.

          Lichtblick im Norden : Wie Rostock erfolgreich Corona bekämpft

          Rostock verzeichnet seit dem Frühjahr so wenige Corona-Fälle wie keine andere Großstadt in Deutschland. Bürgermeister Claus Madsen erklärt, wie er das mit seiner Verwaltung macht.