https://www.faz.net/-gqe-advhi

Autonomes Fahren : Warum Tesla auf einen Supercomputer der Superlative setzt

Teslas KI-Chef Andrej Karpathy zählt zu den führenden Fachleuten des maschinellen Sehens. Bild: Getty

Auch Elon Musks Elektroautohersteller arbeitet am autonomen Fahren – eine riesige Künstliche Intelligenz soll den Durchbruch bringen.

          3 Min.

          Den Traum von Roboterautos, in denen Menschen nur als Passagiere mitfahren, träumen sie längst nicht mehr alleine an Kaliforniens Küsten. Tech-Konzerne, Start-ups, Automobilunternehmen und Universitäten arbeiten daran, ihn Wirklichkeit werden zu lassen. Gelungen ist das bislang indes niemandem.

          Alexander Armbruster
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

          Denn der Straßenverkehr ist eine komplexe Angelegenheit: Selbstfahrende Autos müssen rote Ampeln oder Verkehrsschilder erkennen, bemerken und einordnen, wenn ein Ball auf die Straße rollt oder ein Kind spontan auf die Fahrbahn rennt, auf andere Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer und Fußgänger richtig reagieren oder auf schlechtes Wetter.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Am 17. Juli in Erftstadt: Armin Laschet ist lachend zu sehen, während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein Pressestatement gibt.

          Laschet und die Flut : Das Lachen des Landesvaters

          Als das Wasser kam, wollte der Kanzlerkandidat der Union helfen, zuhören – und vielleicht auch Wahlkampf treiben. Dann wuchs der Druck und alles kam anders.