https://www.faz.net/-gqe-ac8

Warenhäuser : Jennings wird neuer Karstadt-Chef

  • Aktualisiert am

Andrew Jennings Bild: dpa

Andrew Jennings, früherer Manager der südafrikanischen Woolworths-Kette, wird zum 1. Januar die Leitung des Traditionsunternehmens Karstadt übernehmen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Essen mit.

          Der ehemalige Chef von Woolworths in Südafrika wird der neue Karstadt-Chef. Der Aufsichtsrat der Kaufhauskette habe Andrew Jennings zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt, teilte Karstadt am Dienstag in Essen mit. Jennings wird Thomas Fox bei der kürzlich aus der Insolvenz entlassenen Warenhauskette ablösen.

          Der neue Karstadt-Eigentümer Nicolas Berggruen holt Jennings aus dem Ruhestand. Der Manager hatte Woolworth in Südafrika bis Anfang dieses Jahres geführt. Jennings spricht kein Deutsch. Deshalb werde ihm wohl ein Experte der deutschen Handelslandschaft als Chief Operating Officer zur Seite gestellt werden, wird vermutet.

          Fox soll vorübergehend bleiben

          Mitte Oktober hatte Karstadt noch den Sanierungsexperten Fox, der von Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg in das Unternehmen geholt worden war, bis auf weiteres als Vorsitzenden bestätigt. Das Führungsgremium solle jedoch mit einem weiteren Handelsexperten verstärkt werden, der „voraussichtlich in einem Jahr“ die Gesamtleitung von Karstadt übernehmen solle, hatte es damals geheißen. Nun heißt es, Fox werde vorübergehend im Unternehmen bleiben. Damit soll ein geordneter Übergang der Verantwortungen sichergestellt werden.

          Der gebürtige Brite Jennings weist eine mehr als 35 Jahre lange Handelserfahrung im Management auf, unter anderem war er für Harrods und House of Fraser in England tätig, für Brown Thomas in Irland, für Holt Renfrew in Kanada und Saks Fith Avenue in den Vereinigten Staaten. Bei Woolworth Südafrika verantwortete er die Restrukturierung des Unternehmens mit 400 Warenhäusern und einem Umsatz von 2,8 Milliarden Dollar.

          Karstadt war vor mehr als einem Jahr in die Insovlenz gerutscht - als Teil der Pleite des Mutterkonzerns
          Arcandor - der größten Insolvenz in der deutschen Nachkriegsgeschichte.

          Weitere Themen

          Mit Axel Voss auf der Spielemesse Video-Seite öffnen

          Gamescom 2019 : Mit Axel Voss auf der Spielemesse

          Wir haben einen Rundgang über das Kölner Messegelände mit Axel Voss, dem wohl polarisierendsten Besucher der diesjährigen Gamescom unternommen und uns mit ihm über die Debatte um Artikel 13, seine Bekanntheit bei jüngeren Gamern und Minecraft unterhalten.

          Topmeldungen

          Die CDU-Vorsitzende und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vor dem Start der siebzehnten Vogtland-Veteranenrallye.

          AKK und Maaßen in Sachsen : Er war schon vor ihr da

          Annegret Kramp-Karrenbauer macht im sächsischen Vogtland Wahlkampf. Auch Hans-Georg Maaßen war dort schon für die CDU unterwegs – und sorgte dafür, dass für den Bundestagsabgeordneten Heinz eine Welt zusammenbrach.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.