https://www.faz.net/-gqe-9l6nd

Interview mit dem Bayer-Chef : „Noch mal: Glyphosat ist ein sicheres Produkt“

Werner Baumann Bild: EPA

Bayer steckt in der Klemme. Im Gespräch mit der F.A.S. spricht Konzernchef Baumann über die Glyphosat-Klagen, den Groll der Anleger – und seine eigene Zukunft.

          6 Min.

          Herr Baumann, die Bayer-Aktie hat seit Ihrem Amtsantritt 40 Prozent verloren. An welchem Punkt wird ein Rücktritt unausweichlich?

          Sebastian Balzter
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Georg Meck
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Der Kurs ist erheblich beeinflusst durch die Haftungsfälle in Zusammenhang mit Glyphosat in Amerika, die Abschläge an der Börse dafür sind stark übertrieben. Der Vorstand hat die volle Rückendeckung des Aufsichtsrats.

          Schon die zweite Jury hat nun festgestellt: Der Unkrautvernichter Glyphosat verursacht Krebs.

          Das widerspricht den wissenschaftlichen Erkenntnissen. Wir bedauern, dass die Jury diesen Erkenntnissen nicht gefolgt ist, was wiederum die Börse verunsichert hat; auch in der irrigen Annahme, dass es sich bei dem angesprochenen Fall um ein Musterverfahren mit einer bindenden Wirkung für künftige Fälle handelt. Das ist aber nicht so.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Israelische Polizisten bei einer Demonstration am 12. Mai in Lod

          Ausschreitungen in Israel : „Es geht ihnen nicht um Koexistenz“

          Nach den Unruhen in Jerusalem ist die Gewalt in vielen gemischten Orten in Israel eskaliert. Besonders schlimm war es in Lod, einer Achtzigtausend-Einwohner-Stadt, in der jeder Dritte einen arabischen Hintergrund hat.
          Hat sein Päckchen geschnürt: Hermann Gerland verlässt den FC Bayern

          Trainerabschied bei den Bayern : Mia san weg

          Wenn Klose öffentlich redet, dann hat er auch was zu sagen. Und wenn Gerland geht, dann will das was heißen. Doch abseits von Stilfragen kann man beim FC Bayern einen Wandel erkennen.