https://www.faz.net/-gqe-8601p

Expansion : Wal-Mart übernimmt chinesischen Online-Händler

  • Aktualisiert am

Wal-Mart Supercenter im chinesischen Chongqing. Bild: Reuters

Der größte Einzelhandels-Konzern der Welt kauf ein chinesisches Internetunternehmen. Denn die Konkurrenz von Amazon & Co. lässt keinen kalt.

          Der amerikanische Supermarktriese Wal-Mart übernimmt den chinesischen Online-Händler Yihaodian. Wal-Mart war bislang schon mehrheitlich (zu 51 Prozent) an Yihaodian beteiligt. An diesem Mittwoch gab der Konzern nun bekannt, auch die übrigen Anteile übernommen zu haben, die bislang dem Versicherer Ping An und den Yihaodian-Gründern gehörten.

          Aus Wal-Mart hieß es zur Begründung, das Unternehmen wolle am Wachstum in China teilhaben und auch von der Entwicklung des Online-Handels profitieren. Angaben zum Kaufpreis machte das Unternehmen nicht.

          Yihaodian wurde im Jahr 2008 gegründet und hat nach eigenen Angaben mehr als acht Millionen Artikel im Sortiment. Wal-Mart stieg im Jahr 2011 bei dem Online-Händler ein und stockte seine Anteile bereits im Folgejahr auf 51 Prozent auf.

          Wal-Mart setzt auf den Online-Handel: Angesichts mittelmäßiger Einnahmen hat der weltgrößte Einzelhändler in den Vereinigten Staaten sein Internetgeschäft aufgebaut - auch um Anbietern wie Amazon Paroli zu bieten.

          Weitere Themen

          „Wohnen ist keine normale Ware“ Video-Seite öffnen

          Mieterbund gegen Profitgier : „Wohnen ist keine normale Ware“

          Auf dem Deutschen Mietertag in Köln hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel skeptisch zu einem Mietendeckel geäußert. Mietervertreter fordern aber, ein solches Instrument zu prüfen – und schicken mahnende Worte hinterher.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.