https://www.faz.net/-gqe-9mhq1

VW-Chef Herbert Diess : „Betriebsbedingte Kündigungen schließe ich aus“

Herbert Diess vor dem Gespräch mit der F.A.Z in Wolfsburg Bild: Daniel Pilar

Der Volkswagen-Chef über Jobgarantien in seinem Unternehmen, die Alternativlosigkeit des Elektroautos, die Regulierungswut des Staats – und seine Sympathien für Schüler, die den Unterricht für Klimaschutz schwänzen.

          8 Min.

          Herr Diess, darf man in Deutschland noch laut den Spaß am Autofahren äußern? Passt das noch in die Zeit?

          Gerald Braunberger
          Herausgeber.
          Sven Astheimer
          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.
          Carsten Germis
          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.

          Das glaube ich schon. Deutschland hat immer noch eine große Autokultur. Das Auto ist für die Menschen viel mehr als ein Transportmittel, das gilt aus meiner Sicht auch für viele andere Länder. Das wird sich auch mit der Wende zur Elektromobilität nicht ändern. Da ist der Fahrspaß zwar anders, aber immer noch sehr groß.

          Haben Sie Ihren Golf GTI schon eingetauscht gegen ein Elektrofahrzeug?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.