https://www.faz.net/-gqe-8n6o1

Volltreffer : Ritter Sport erlebt Einhorn-Magie

Die Einhorn-Schokolade wird jetzt nachproduziert. Bild: dpa

Das hatten sie im Hause Ritter Sport nun wirklich nicht erwartet: Eine neue Spezial-Schokolade wird zu Höchstpreisen gehandelt. Kunden können nun wieder vorbestellen.

          Schokolade hat etwas Magisches, für die meisten Menschen: Wohlbefinden, das auf der Zunge entsteht, gute Laune in Viereck-Form.

          Susanne Preuß

          Wirtschaftskorrespondentin in Stuttgart.

          Und doch ist das alles nichts verglichen mit der Magie, die um die „Einhorn“-Schokolade von Ritter Sport entstanden ist. Am 1. November, jenem Tag, den manche als Internationalen Tag des Einhorns feiern, verkündete Ritter Sport den Verkauf der Einhorn-Schokolade auf Facebook.

          Höchsten elf Tafeln pro Kunde

          Bald danach war der Server des Schokoladen-Webshops lahmgelegt, am andern Tag meldete das schwäbische Familienunternehmen: Ausverkauft.

          Mit der Menge hatte man konservativ geplant, nicht einmal hunderttausend Tafeln wurden produziert. Zum Vergleich: Jeden Tag verlassen 3 Millionen Schokoladen-Tafeln die Fabrik in Waldenbuch bei Stuttgart.

          Damit fing das Geschäft für manche freilich erst so richtig an. Auf Ebay werden die Einhorn-Quadrate zu Preisen verkauft, die wirklich magisch erscheinen: 22,22 Euro ist ein typischer Preis - für eine 100-Gramm-Tafel. Ritter Sport selbst verlangt 1,99 Euro für die Tafel.

          Das sei gerade so kostendeckend, heißt es. Denn die Schokolade wird in mehreren Schichten gegossen, damit die Füllung aussieht wie ein Regenbogen. Anschließend wird jede einzelne Tafel von Hand in einen eigens kreierten Karton geschoben. Was da verkauft wird, nennt sich in der Fachsprache „Dreischichtige weiße Magermilchjoghurt-Schokolade mit schwarzem Johannisbeer- & Himbeerpulver und Himbeerstückchen“.

          Um die potentielle Kundschaft richtig anzufixen, hat der Hersteller natürlich eine andere Sprache gewählt: „Mit aller verfügbaren Einhorn-Power haben wir die glitzernde Regenbogen-Welt für euch in Schokolade gegossen. Nun tanzen Himbeerstückchen auf einem Fruchtregenbogen in weißer Joghurtschokolade.“

          Zielgruppe waren vermeintlich Mädchen und junge Frauen. An eine Massenbewegung hat man in Waldenbuch nicht geglaubt und sieht doch jetzt, dass dieses edelste aller Fabeltiere, das schon in der Antike beschrieben wurde, seine eigene Magie hat.

          Damit die Fans nun nicht ausschließlich auf teure Ebay-Angebote angewiesen sind, werden jetzt noch einmal 150.000 Einhorn-Tafeln produziert. Geliefert wird in fünf bis sieben Wochen, vielleicht gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten. Schneller gehe es nicht, erklärt Ritter Sport im Kunden-Blog: Einige der Rohstoffe wurden eigens für die einmalige Produktion geliefert. Bestellt werden kann ab kommenden Montag, maximal elf Tafeln pro Person. Die erste Frage im Blog lautete: ab wann genau? Ab 22 Uhr, lautet die Antwort.

          Ob es so kommen wird, bleibt aber noch unklar: das war lediglich der Vorschlag eines vorwitzigen Fans. Ritter Sport will sich selbst erst am Freitag dazu äußern, wann der Web-Shop für die 2. Einhorn-Schokolade geöffnet wird.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Spaniens amtierender Ministerpräsident Pedro Sanchez nach dem Treffen mit König Felipe

          Regierungsbildung gescheitert : Stillstand in Spanien

          Pedro Sánchez hat keine Mehrheit im Parlament. Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird im November ein neues Parlament gewählt. Doch die politische Blockade könnte andauern.
          Demnächst möglicherweise seltener zu sehen: „Zu vermieten“-Schild an einem Haus in Berlin-Schöneberg.

          F.A.Z. exklusiv : Mietendeckel schadet den Mietern

          Der Mietendeckel in Berlin soll das Wohnen bezahlbar halten. Doch die Studie eines renommierten Forschungsinstituts zeigt jetzt: Tatsächlich könnte er genau das Gegenteil bewirken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.