https://www.faz.net/-gqe-adll6
Bildbeschreibung einblenden

VW-Chef bis 2025 : Großer Wurf für Herbert Diess

Bleibt VW-Chef: Der österreichische Manager Herbert Diess Bild: Reuters

Der Österreicher bleibt Chef von VW. Er hat sich mit dem Betriebsrat versöhnt, verspricht Beschäftigungssicherung in Deutschland. Und der Konzern erzielt ein sehr gutes Ergebnis im ersten Halbjahr.

          3 Min.

          Herbert Diess gehört nicht zu den Managern, die schnell aufgeben. Zwei Mal hat er im letzten Jahr versucht, seinen Vertrag als Vorstandschef des Volkswagen-Konzerns zu verlängern. Im dritten Anlauf hat es jetzt geklappt. Am Freitag stimmte der Aufsichtsrat von Volkswagen einem neuen Vertrag für Diess mit einer Laufzeit bis Oktober 2025 zu. Der alte Vertrag währte bis 2023.

          Carsten Germis
          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.

          Diess wird im Oktober 2025 seinen 67. Geburtstag feiern. Der Vorsitzende des Kontrollgremiums, Hans Dieter Pötsch, sagte, der Aufsichtsrat sehe für VW unter der Führung von Diess die besten Voraussetzungen „für eine weiterhin erfolgreiche Entwicklung des gesamten Unternehmens, insbesondere mit Blick auf die Strategie 2030“. Diese Strategie war bei dem Treffen am Freitagnachmittag in Wolfsburg der wichtigste Tagesordnungspunkt: Diess informierte dabei über seine Pläne für dieses Jahrzehnt, die er am Dienstag nach der Zustimmung des Aufsichtsrats der Öffentlichkeit vorstellen will.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Traut sich den Freestyle nicht zu: Baerbock macht Wahlkampf in Leipzig.

          Wahlkampf der Grünen : Baerbocks Rückfall

          Annalena Baerbock wollte die Grünen in die Mitte der Gesellschaft führen und so das Kanzleramt erobern. Der Plan ging nicht auf, die Kandidatin fiel auf halber Strecke in alte Muster. Wie konnte das passieren?
          Wird nun nicht mehr ausgeliefert: Ein französisches Jagd-U-Boot der Barracuda-Klasse in der Version für Australien

          Australiens Rüstungsgeschäft : Lärmende deutsche U-Boote

          Frankreich hat einst Deutschland beim australischen U-Boot-Auftrag ausgestochen. Über die Geschichte des größten Rüstungsauftrags in Australiens Geschichte.