https://www.faz.net/-gqe-9rj0g

Neues VW-Werk : Bald kommt der türkische Passat

Der VW Passat soll künftig auch in einem türkischen Werk gebaut werden. Bild: dpa

VW wird ein großes Autowerk in der Türkei nahe Izmir errichten. Dort sollen künftig der Passat und der Škoda Superb gebaut werden. Es hakt nur noch an Einzelheiten.

          4 Min.

          Der Bau eines großen Autowerks des VW-Konzerns in der Türkei ist beschlossene Sache. Nach Informationen der F.A.Z. hat der Aufsichtsrat die Investition schon genehmigt und eine Art Vorratsbeschluss gefasst, der jederzeit in Kraft treten kann. Voraussetzung dafür ist die Lösung letzter Vertragsdetails. Dazu gehören vor allem Steuerfragen, aber auch weitere Einzelheiten, über die der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess zuletzt persönlich mit dem Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der Türkei verhandelt hatte. „Wir sind auf den letzten Metern, es geht nur noch darum, vertraglich alles glattzuziehen“, heißt es im Umfeld von VW.

          Christian Müßgens

          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.

          Christian Geinitz

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin

          Zwar dürfte sich der Aufsichtsrat auf seiner Sitzung am Freitag, in der die gestern bekanntgewordenen Anklagen gegen Diess, den VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Dieter Pötsch und den früheren Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn im Mittelpunkt stehen dürften, abermals mit dem Thema Türkei beschäftigen und Informationen zum letzten Stand der Gespräche bekommen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auf dem Stuhl: William Kemmlers Elektrokution als Stich

          130 Jahre elektrischer Stuhl : „Um Himmels Willen, bringt ihn um“

          Die erste Hinrichtung auf einem elektrischen Stuhl vor 130 Jahren in New York ging gründlich schief. Auf dem Stuhl saß ein Mann, dessen Eltern aus Deutschland in die Vereinigten Staaten eingewandert waren.
          Der türkische Präsident mit seiner Ehefrau Emine in der Hagia Sophia

          Zukunft der Türkei : Kommt jetzt das Kalifat?

          Versperrte Wege: Wofür die Türkei dem Westen nicht mehr zur Verfügung steht und wohin sie unter dem „neuen Sultan“ treibt. Ein Gastbeitrag.