https://www.faz.net/-gqe-ain32

Verkaufsverbot für Böller : Zündstoff

Geht dieses Jahr nicht in die Luft: Ein Feuerwerk. Bild: dpa

Der Verkauf von Feuerwerk ist dieses Jahr wieder verboten. Die Umwelthilfe jubelt. Andere bangen um ihren Job.

          1 Min.

          Nun kämpft die Branche um ihre Existenz. Denn mehr als 90 Prozent des Jahresumsatzes erzielt die Branche nur mit dem Silvester-Verkauf. Des einen Leid ist wohl aber des anderen Freud: Die Umwelthilfe jubelt, schließlich gebe es damit wieder ein Jahr, indem die Luft nicht verpestet werde. Auch in den sozialen Medien wie auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schlug das Thema hohe Wellen. Viele bekräftigten das Verbot, gerne dürfe es auch im nächsten Jahr gelten.

          Man darf sich wohl gut und gerne fragen, wer hier eigentlich die Knalltüten sind. Denn ganz egal, wie man zum Thema Feuerwerk steht – es gibt tatsächlich gute Gründe, weniger Knaller in die Luft zu schießen –, ist dieser Hohn wirklich angebracht?

          Die Branche wird in Deutschland von wenigen Traditionsunternehmen bestimmt, die kämpfen nun um ihr berufliches Überleben. Insgesamt arbeiten bei den Herstellern und Händlern rund 3000 Menschen. Die bangen nun kurz vor Weihnachten um ihren Job. Immerhin eine Aufmunterung gibt es: 122 Millionen Umsatz macht die Branche normalerweise in Deutschland. Außerhalb der Blasen scheint es doch noch Liebhaber zu geben, die es auch im nächsten Jahr wieder knallen lassen würden.

          Stefanie Diemand
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Weitere Themen

          Das Interesse der Lufthansa an Italien wächst

          Airline Ita : Das Interesse der Lufthansa an Italien wächst

          Spekulationen über einen Einstieg der Lufthansa bei der Nachfolgerin der insolventen Alitalia dürften zwar übereilt sein, doch der Wunsch des Konzerns nach mehr Geschäft in Italien ist groß.

          Topmeldungen

          „Eine Impfplicht für Risikogruppen wäre ein guter Kompromiss“: Cihan Çelik im September auf der Corona-Isolierstation im Klinikum Darmstadt

          Lungenarzt Cihan Çelik : „Es gibt kein Durchatmen“

          Cihan Çelik behandelt weiter Covid-Kranke – und hält mittlerweile eine Impfpflicht für Risikogruppen für einen guten Kompromiss. Ein Interview über Omikron, die Endemie und das Zögern der Ständigen Impfkommission.

          Rätselraten um Tennis-Star : Was ist mit Alexander Zverev los?

          Wie ein Stromausfall: Alexander Zverev scheidet bei den Australian Open bereits im Achtelfinale aus. Sein kraftloser Auftritt wirft Fragen auf, die auch er selbst nicht beantworten kann.
          Machte sich gern über die „Inflation-is-coming-crowd“ lustig: Paul Krugman ist Träger des Alfred-Nobel-Gedächtnispreises für Wirtschaftswissenschaften.

          Krugman und Summers : Der große Streit über die Inflation

          Paul Krugman hat sich gern über Leute lustig gemacht, die vor Inflation warnen. Larry Summers dagegen sah als einer der ersten die Gefahren für die Preisentwicklung aufziehen. Jetzt trafen die beiden Starökonomen zum Schlagabtausch aufeinander.
          Karin Beck und Andrea Straub in ihrer Drogerie auf der Schwäbischen Alb

          Zehn Jahre nach der Insolvenz : Frauen ohne Schlecker

          Vor genau zehn Jahren ging die Drogeriemarktkette Schlecker unter. Andrea Straub und Karin Beck haben in einer Filiale auf der Schwäbischen Alb auf eigene Faust weitergemacht – und sind immer noch im Geschäft.