https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/us-banken-reichen-testamente-fuer-den-krisenfall-ein-14466899.html

Abwicklung im Krisenfall : Amerikas Großbanken reichen Testamente ein

  • Aktualisiert am

Blick auf die großen Banken in Manhattan - sie haben den Aufsehern gerade Pläne überreicht, wie sie im Krisenfall untergehen können. Bild: dpa

Regierungen rund um die Welt wollen Banken nicht mehr mit Steuergeld retten müssen. Als Folge der Finanzkrise müssen große Geldhäuser selbst erklären, wie das gelingt.

          1 Min.

          Acht große Geldhäuser haben den amerikanischen Finanzaufsehern ihre Pläne zur Abwicklung in einem Krisenfall vorgelegt. Die Notenbank Federal Reserve und die Einlagensicherung FDIC prüfen die sogenannten Testamente nun, teilte die Zentralbank in Washington mit.

          Zu den Banken, die ihre Dokumente einreichen mussten, zählen unter anderen Goldman Sachs, Bank of America und JP Morgan. Die Institute hatten bereits mehrmals Annahmen präsentieren müssen, in denen sie erläutern, wie sie ohne Staatshilfe durch eine Krise kommen könnten.

          Die Aufseher haben damit gedroht, Konsequenzen - bis hin zu einer Aufspaltung - zu ziehen, sollten die Banken nicht ausreichend liefern. Noch ist nicht absehbar, wann die Aufseher ihre Beurteilung abgeben werden.

          Die Pläne sind eine Reaktion auf die im Jahr 2008 eskalierte Finanzkrise, als infolge des Untergangs der Investmentbank Lehman Brothers die Wirtschaft in eine Rezession geschlittert war. Die Regierungen wollen künftig nicht mehr in die Situation geraten, Banken mit Steuergeld retten zu müssen, wenn diese sich verspekulieren (“too big to fail“).

          Vielmehr sollen die Geldhäuser und ihre Eigentümer die Kosten selbst tragen und die Auswirkungen auf die Finanzmärkte begrenzen. Ähnliche „Testamente“ müssen inzwischen auch in Europa ausgearbeitet werden.

          Weitere Themen

          Kraftfahrtbundesamt teilt Daten

          F.A.Z. exklusiv : Kraftfahrtbundesamt teilt Daten

          Die Behörde sitzt auf einen großen Datenschatz von 68 Millionen Fahrzeugen. Den will sie jetzt der Forschung zur Verfügung stellen, um zum digitalen Fortschritt beizutragen.

          Infrastruktur geht immer

          FAZ Plus Artikel: Einkaufszentren : Infrastruktur geht immer

          Eine Übernahmeofferte in der Infrastrukturbranche liefert ein Indiz für die Widerstandsfähigkeit dieses Segments während der Fusionsflaute. Die Unternehmerfamilie Otto und der Finanzinvestor Oaktree bewerten Deutsche Euroshop in einem gemeinsamen Gebot mir 1,4 Milliarden Euro.

          Topmeldungen

          TV-Kritik „Hart aber fair“ : Hört auf diese Frau

          Börsenexpertin Anja Kohl fährt die sozialpolitischen Krallen aus. Bei Frank Plasberg erteilt sie Lektionen zu Preissteigerungen, mit denen anwesende Abgeordnete eigentlich etwas anfangen könnten. Wenn sie sich nicht an überholte Konzepte klammerten.
          Freude pur mit Plattenhardt (l.): Hertha BSC Berlin bleibt in der Bundesliga

          Bundesliga-Relegation : Plattenhardt rettet Hertha

          Der Berliner Linksverteidiger bereitet das 1:0 vor und erzielt den entscheidenden zweiten Treffer. Hertha bleibt in der Bundesliga, die Mission von Trainer Magath „ist jetzt beendet“. Der HSV muss in sein fünftes Zweitligajahr.
          Fast unbeschwerter Frühling: Menschen sitzen in Berlin bei einem Straßenfest an Biertischen vor dem Brandenburger Tor.

          Keine Panik : Fachärzte warnen vor Aufregung wegen Affenpocken

          Eine Affenpocken-Epidemie werde es in Deutschland kaum geben, sagen Experten, die sich mit Erregern auskennen. Der Verbreitungsweg sei ein anderer als bei Corona, und die erhöhte Wachsamkeit werde ein übriges tun.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement