https://www.faz.net/-gqe-aazxy

TUI-Chef Joussen : „Der Urlaub ist ausgesprochen sicher“

Der Vorstandschef von TUI, Fritz Joussen. Bild: Imago

TUI-Vorstandschef Friedrich Joussen fordert, dass Geimpfte Freiheiten schnell zurückbekommen. Er erklärt, warum der Tourismus-Boom nur pausiert und Osterferien auf Mallorca in Ordnung waren.

          6 Min.

          Herr Joussen, wie ist es so, Vorstandschef eines Unternehmens ohne Umsatz zu sein?

          Carsten Germis
          (cag.), Wirtschaft

          Er ist nicht ganz null, liegt aber tatsächlich nur bei etwa 10 Prozent eines normalen Jahres. Die Menschen dürfen in der Regel nicht reisen, und das trifft alle in der Touristik, die Fluggesellschaften und die Hotels natürlich bis ins Mark.

          Wie gehen Sie mit dieser Situation um?

          In einer solchen Existenzkrise muss man sich auf sehr wenige wichtige Themen konzentrieren. Zu Beginn der Pandemie ging es primär um die Liquidität und Finanzierungen. Heute kommt als Priorität dazu, das umzusetzen, was für die TUI mittel- und langfristig strategisch richtig ist, um gestärkt aus der Ausnahmesituation herauszukommen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die sagenhafte Superyacht : Abenteuer on the rocks

          Keiner dieser Gin-Paläste: Mit „Ragnar“ kreuzt eine der ungewöhnlichsten Yachten über die Ozeane. Sie kann Eis brechen und der Forschung helfen.
          Neue Nummer drei: Elise Stefanik im Januar 2020 nach Trumps Freispruch im Weißen Haus.

          Machtkampf der Republikaner : Aufstieg einer glühenden Trumpistin

          Die vergangenen Tage haben eindrücklich gezeigt: Auch nach der Wahlniederlage hat Donald Trump die Fraktion der Republikaner unter Kontrolle. Sein neuester Coup ist die Beförderung von Elise Stefanik.