https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/trotz-dauerkrise-in-der-deutschen-bank-arbeiten-643-millionaere-16175664.html

Trotz Dauer-Krise : In der Deutschen Bank arbeiten 643 Millionäre

Die Sonne scheint über der Zentrale der Deutschen Bank Bild: Wolfgang Eilmes

Die Deutsche Bank ist seit Jahren im Krisenmodus. Doch mehr als 600 Mitarbeiter des Geldhauses verdienen trotzdem prächtig, keine Bank in Europa leistet sich mehr Einkommensmillionäre.

          1 Min.

          Keine Bank in Europa beschäftigt so viele Millionäre wie die Deutsche Bank. Zu diesem Schluss kommt die französische Wirtschaftszeitung „Les Echos“, welche die Gehaltsstrukturen großer europäischer Finanzhäuser miteinander verglichen hat. In der Deutschen Bank arbeiteten demnach im vergangenen Jahr 643 Mitarbeiter, die mindestens 1 Million Euro brutto verdienten.

          Christian Schubert
          Wirtschaftskorrespondent für Italien und Griechenland.

          Das waren zwar knapp 9 Prozent weniger als im vergangenen Jahr, aber deutlich mehr als beim Zweitplazieren, der britischen Bank Barclays. Dort arbeiteten 2018 nur 542 Beschäftigte mit einem Millionengehalt. Die britisch-asiatische Bank HSBC rangiert auf dem dritten Platz.

          Die Deutsche Bank bestätigte die Auswertung der Wirtschaftszeitung, die auf Veröffentlichungen in den Geschäftsberichten beruht. „Wir sind eine global arbeitende Bank. Wir müssen beispielsweise gegenüber den großen amerikanischen Investmentbanken attraktiv bleiben“, sagte eine Sprecherin der Bank.

          Für die französischen Banken sind die Angaben in der Studie allerdings nicht vollständig. Diese erwähnen in ihren Geschäftsberichten nicht die Mitarbeiter aus der Vermögensverwaltung. Am Spitzenplatz der Deutschen Bank dürfte dies jedoch nichts ändern. Denn der Großteil der Banker mit Spitzengehalt arbeitet in der Regel im Investmentbanking, das bei der Deutschen Bank besonders ausgeprägt ist – und damit teuer. In der Studie sind 17 Banken aufgeführt. Auf dem letzten Rang liegt die Commerzbank mit 12 „Millionären“ für das Geschäftsjahr 2017.

          Weitere Themen

          RWE will auf Gas-Umlage verzichten

          Nach hohen Gewinnen : RWE will auf Gas-Umlage verzichten

          Der Dax-Konzern sei „ein finanzstarkes und robustes Unternehmen“, sagt Vorstandschef Krebber. Im ersten Halbjahr verdiente RWE glänzend – und das aus gleich mehreren Gründen.

          Topmeldungen

          Kanzler Scholz bei der Bundespressekonferenz

          Pressekonferenz von Scholz : Ruhe ist die erste Kanzlerpflicht

          Bundeskanzler Olaf Scholz stellt die „Gemeinschaftsleistung“ der Koalition heraus. Das ist auch eine Warnung an alle Beteiligten: Treibt es nicht zu bunt.
          Straßenszene aus der Stadt Borodjanka: Der ukrainische Dichter Tara Schwetschenko blickt im Juni 2022 auf von russischer Artillerie zerstörte Wohnhäuser.

          Der Ukrainekrieg und wir : Deutschlands verlorene Wette gegen die Geschichte

          Wie wir über den Angriffskrieg gegen die Ukraine sprechen, entscheidet nicht nur über Inklusion oder Exklusion Russlands. Die Debatte wirft auch ein grelles Licht auf das Defizit an historischer und kulturwissenschaftlicher Informiertheit in Deutschland. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.