https://www.faz.net/-gqe-9clne

Trotz Brexit : Facebook baut Präsenz in London stark aus

  • Aktualisiert am

Der Betreiber der Internet-Plattform hat fast 56.000 Quadratmeter Büroflächen in zwei Gebäuden im Stadtteil King’s Cross erworben. Bild: Reuters

Bekenntnis zu Großbritannien: Facebook vergrößert seinen Standort in London und stellt tausende Mitarbeiter ein. Der Immobilienkauf habe auch symbolische Bedeutung.

          1 Min.

          Facebook bereitet sich auf den Ausbau seiner Präsenz in London vor. Der Betreiber der Internet-Plattform hat fast 56.000 Quadratmeter Büroflächen in zwei Gebäuden im Stadtteil King’s Cross erworben, wie Nordeuropa-Chef Steve Hatch am Montag mitteilte. Dort wäre Platz für mehr als 6000 Arbeitsplätze.

          Im vergangenen Jahr hatte Facebook die Mitarbeiterzahl in London um 800 aufgestockt, bis Ende des Jahres soll sie bei 2300 liegen. Eine Prognose für die weitere Entwicklung gab der Internet-Riese nicht. Der Immobilienkauf zeige das Bekenntnis von Facebook zu Großbritannien, sagte Hatch. Der Konzern habe zahlreiche seiner Produkte in der britischen Hauptstadt entwickelt.

          Weitere Themen

          Flixbus übernimmt „Greyhound“ Video-Seite öffnen

          Bekannte US-Fernbuslinie : Flixbus übernimmt „Greyhound“

          Flixmobility hat das US-amerikanische Busunternehmen Greyhound übernommen. Die GmbH mit Sitz in München teilte am Donnerstag mit, dass sie die Firma mit den ikonischen blau-silbernen Bussen für 46 Millionen Dollar von der britischen FirstGroup gekauft habe.

          Topmeldungen

          Forschung im Unterdruck-Labor: Viren werden in einer Nährlösung zur Vermehrung angeregt.

          Versuche mit dem Coronavirus : Außer Kontrolle

          Forscher haben am Wuhan-Institut mit amerikanischem Geld gefährliche Coronavirus-Experimente vorgenommen. Die „Gain-of-Function-Forschung“ muss dringend in ihre Schranken verwiesen werden. Ein Gastkommentar.
          Seit gut drei Jahren ein Paar: Prinz Philippos und Nina Flohr bei einer Hochzeit im Jahr 2019.

          Royale Hochzeit in Athen : Königssohn heiratet Milliardärstochter

          Prinz Philippos, der jüngste Sohn des letzten Königs der Hellenen, gibt am Samstag Nina Flohr das kirchliche Jawort in Athen. Noch wird gerätselt, wer zu den Gästen zählt. Fehlen wird Philippos’ ver­unglückte Patentante: Prinzessin Diana.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.