https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/traditionsmarke-merrill-lynch-verschwindet-16060472.html

Folge der Finanzkrise : Traditionsmarke Merrill Lynch verschwindet

  • Aktualisiert am

2009 übernahm die Bank of America die Traditionsmarke Merill Lynch. Bild: Reuters

Eine Ära geht zu Ende: Seit 1914 gibt es die Traditionsmarke Merrill Lynch. Doch nun verschwindet das mehr als 100 Jahre alte Wall-Street-Haus aus dem Investmentbanking.

          1 Min.

          Die traditionsreiche Marke Merrill Lynch verschwindet aus der Welt des Investmentbankings. Die Bank of America, die das mehr als 100 Jahre alte Wall-Street-Haus in der Finanzkrise übernommen hatte, will den Namen im Kapitalmarktgeschäft weitgehend streichen.

          In der Vermögensverwaltung und Investmentsparte bleibe lediglich die Kurzform Merrill als Zweitmarke bestehen, teilte das Geldhaus am Montag in Charlotte (Bundesstaat North Carolina) mit.

          Merrill Lynch wurde 1914 von Charles Merrill gegründet, noch im gleichen Jahr kam Edmund Lynch dazu. Es folgte eine rasche Expansion, das Firmenlogo mit dem Bullen wurde zu einer festen Größe. „Mother Merrill“ gilt an der Wall Street als Wegbereiter des Massengeschäfts, der Kleinanleger an die Aktienmärkte holte.

          Der Crash im Zuge des Kollapses des amerikanischen Häusermarkts 2007 brachte das Institut jedoch ins Wanken und führte 2009 zur Übernahme durch die Bank of America.

          Weitere Themen

          Herbert Diess warnt vor Konfrontation mit China

          Volkswagen-Chef : Herbert Diess warnt vor Konfrontation mit China

          Der Spitzenmanager verfolgt den europäischen Kurs in der Wirtschaftspolitik mit Argwohn. Hierzulande würde extrem unterschätzt, wie stark der Wohlstand von China mitfinanziert werde, sagte Dies. Die Volksrepublik ist wichtigster Absatzmarkt für VW.

          Topmeldungen

          Reihenhäuser in Nordrhein-Westfalen

          Briefe vom Finanzamt : Was Sie zur neuen Grundsteuer jetzt wissen müssen

          Los geht es mit der neuen Besteuerung erst im Jahr 2025. Aber die Finanzämter und Gemeinden nehmen sich viel mehr Zeit, als sie den Steuerpflichtigen geben. Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen zur neuen Grundsteuer.
          Die Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main

          Inflation : Die Zentralbank verfährt gottähnlich

          Das Leben könnte bald sehr unheimlich werden: Während die Inflation Fahrt aufnimmt, werden Befürchtungen über ihre Konsequenzen immer lauter. Warum aber macht sie sich eigentlich erst jetzt bemerkbar?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.