https://www.faz.net/-gqe-a69qj

Tourismus in der Pandemie : Ein Minus von 81 Prozent

An Stränden wie diesen im thailändischen Pattaya erholten sich in diesem Jahr nur wenige Touristen. Bild: Reuters

Trotz Staatshilfen sieht sich die Reisebranche am Scheideweg. Zum Jahresende fordert sie Schnelltests statt eine Isolation der Reisenden. Auch EU-Behörden sehen Zwangsquarantänen für Heimkehrer kritisch.

          3 Min.

          Den Notausstieg hat die Reisebranche schon einmal für ihre Jahresbilanz nehmen müssen. Statt in die Türkei rief der Deutsche Reiseverband (DRV) zur Jahrestagung nach Berlin, als 2016 die Verstimmungen um den Präsidenten Recep Tayyip Erdogan groß waren. 2020 geht es statt nach Griechenland nirgendwohin, sondern am Dienstag ins Netz zur Online-Tagung. Die Lage ist dramatischer: In der Pandemie sind Reisen fast zum Erliegen gekommen. Für den Sommer meldet der Marktforscher TDA ein Umsatzminus von 81 Prozent für in Reisebüros und online gebuchte Urlaube von Reiseveranstaltern.

          Timo Kotowski

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Eine Branche ist gezeichnet von Urlauberängsten, Existenznöten und Quarantänezwängen. Marktführer TUI erhält ein drittes Hilfspaket. Die Lufthansa-City-Center-Reisebüros beklagen die Insolvenz des Partners Reisebüro Bühler aus dem Schwarzwald mit 32 Büros. Für einen Teil der einst bei Studenten beliebten Marke STA Travel bleibt nur die Schließung, das Portal Holidaycheck will sich von Aktionären mit einer Kapitalerhöhung Geld holen, um den Betrieb zu sichern.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Spurensuche: Mit Bodenradar und Schaufeln haben Ermittler jetzt auch die Hügel hinter dem Haus der Verdächtigen durchkämmt.

          Verschwundene Studentin : Auf Podcast folgt Mordverdacht

          Rund 25 Jahre nach dem Verschwinden einer Studentin in Kalifornien steht ein ehemaliger Kommilitone unter Mordverdacht – und der gerät nicht zum ersten Mal ins Blickfeld der Polizei. Zur Spur führte ein Podcaster.

          Film „My Octopus Teacher“ : Schwebend im Kelpwald

          Der für einen Oscar nominierte Film „My Octopus Teacher“ zeigt die monatelange Annäherung zwischen einem Taucher und einem Meerestier – und führt in eine kaum bekannte Unterwasserwelt am Kap der Guten Hoffnung ein.