https://www.faz.net/-gqe-a43pf

Tiktoks Musikchef im Gespräch : „Potentielle Fans lassen sich nirgendwo so ansprechen“

Ole Obermann, seit Ende 2019 „Global Head of Music“ für Tiktok Bild: Tiktok/Bytedance

Der einstige Manager von Sony und Warner Music, Ole Obermann, soll Tiktok vor rechtlichem Ärger bewahren. Er blickt aber auch auf andere Felder.

          3 Min.

          Die Zukunft von Tiktok in den Vereinigten Staaten erscheint trotz der grundsätzlichen Einigung über ein Bündnis mit Oracle und Walmart weiter ungewiss. Keine angenehme Situation für die Verantwortlichen der Kurzvideo-App und ihren chinesischen Mutterkonzern Bytedance, dem Amerikas Präsident Donald Trump vorwirft, Daten an die chinesische Regierung weiterzugeben.

          Benjamin Fischer

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Da dürfte es kein Zufall gewesen sein, dass Tiktok Mitte September erstmals Nutzerzahlen – und zwar durchaus beachtliche – für Europa verkündet hat: 100 Millionen Personen sind demnach monatlich in der App aktiv. Global sollen es mehr als 800 Millionen sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fragwürdige Ehrung: „Ahnengalerie“ im Bundesarbeitsgericht in Erfurt

          Frühere Bundesrichter : Tief verstrickt in NS-Verbrechen

          Das Bundesarbeitsgericht hat seine Vergangenheit nie aufarbeiten lassen. Jetzt zeigt sich: Etliche seiner Richter hatten in der NS-Zeit Todesurteile zu verantworten oder sich auf andere Weise schwer belastet.
          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Düsseldorf (September 2020)

          Sucharit Bhakdi : Der bittere Mediziner

          Sucharit Bhakdi war einmal ein angesehener Professor. Heute befeuert er die Querdenker und behauptet, dass die Deutschen in einer Diktatur lebten. Ein Besuch in Kiel.
          Macbook Air, Macbook Pro und Mac Mini

          Macbook mit M1-Chip im Test : Potzblitz

          Die neuen M1-Rechner von Apple laufen nicht nur besser als gedacht, sondern sind Tempomaschinen. Geht es um die Software-Kompatibilität, gibt es eine große Überraschung.