https://www.faz.net/-gqe-9sxrr

Folgen der Thomas Cook-Pleite : Mallorca nach dem Massenansturm

Klasse statt Masse? Die Pleite von Thomas Cook hat die Tourismusdebatte nicht nur auf Mallorca angefacht. Bild: mauritius images / Sandor Szabo

In Spanien leitet das Ende von Thomas Cook eine Debatte über das bisherige Geschäftsmodell ein. Viele Pauschaltouristen bleiben aus, für die anderen sinken die Preise.

          3 Min.

          Das plötzliche Ende von Thomas Cook verdarb vielen Mallorca-Urlaubern die Reisepläne. Bald könnten sie jedoch von der Insolvenz des Reiseanbieters profitieren. „Lasst uns den Gewinn reduzieren, aber nicht die Qualität“, verlangt die Vorstandsvorsitzende der Riu-Hotels auf Mallorca, Carmen Riu: Im Sommer 2020 könnte es auf den Balearen Angebote geben, „wie wir sie seit vier, fünf Jahren nicht mehr gemacht haben“, sagte Carmen Riu, die zusammen mit ihrem Bruder Luis den Hotelkonzern leitet, der seine Wurzeln auf Mallorca hat.

          Hans-Christian Rößler

          Politischer Korrespondent für die Iberische Halbinsel und den Maghreb mit Sitz in Madrid.

          Damit neue Anbieter die riesigen Zimmerkontingente unter Vertrag nehmen, die Thomas Cook hinterlassen hat, werden momentan niedrigere Preise angesetzt. Das könnten in den kommenden beiden Saisons besonders britische, deutsche und skandinavische Urlauber zu spüren bekommen. Carmen Riu und anderen Hoteliers geht es jedoch nicht darum, so schnell wie möglich noch mehr Touristen auf die Inseln zu bringen. Nach dem Bankrott des Reiseanbieters rät sie dazu, schonender mit den Inseln umzugehen, um ihre Attraktivität zu erhalten. „Wir müssen die Zahl der Touristen auf den Balearen beschränken“, forderte sie Anfang Oktober in einem Fernsehinterview.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Viele Interessenten: Wohnungsbesichtigung in Berlin-Neukölln

          Den Vermieter überzeugen : Was sich bei der Wohnungssuche lohnt

          In der Großstadt kann die Wohnungssuche nervenaufreibend sein: Für schöne Bleiben stehen nicht selten mehr als 50 Interessenten Schlange. Mit welchen Tricks sticht man aus der Masse hervor?