https://www.faz.net/-gqe-9n2ve

Musk kündigt Einsparungen an : Tesla geht der Treibstoff aus

  • Aktualisiert am

Nachdem Tesla in den Schlussquartalen 2018 einen Gewinn einfahren konnte, ist der Autobauer 2019 wieder in die roten Zahlen gerutscht. Bild: dpa

Gerade erst hat Tesla über 2 Milliarden Dollar eingesammelt, da stellt Elon Musk die baldige Zahlungsunfähigkeit des Autobauers in den Raum. Deshalb sollen ab sofort alle Ausgaben geprüft werden.

          Der Tesla-Vorstandsvorsitzende Elon Musk hat in einer Mail an die Mitarbeiter harte Sparmaßnahmen für das Unternehmen angekündigt. Das amerikanische Mediennetzwerk „The Verge“ berichtet unter Berufung auf Reuters und Electrek, dass Tesla andernfalls in zehn Monaten das Geld ausgehen werde. Musk und Finanzvorstand Zach Kirkhorn würden laut der Mail „alle Ausgaben jeglicher Art auf der ganzen Welt, einschließlich Bauteilen, Gehältern, Reisekosten, Mieten, buchstäblich jede Zahlung, die das Bankkonto verlasse“, überprüfen. Die Kostensenkung sei trotz der kürzlichen 2 Milliarden Dollar schweren Kapitalerhöhung nötig.

          „Das ist eine Menge Geld, aber bei der Geldverbrennungsrate des ersten Quartals gibt es uns nur 10 Monate, um die Gewinnschwelle zu erreichen“, schrieb Musk am Donnerstag. „Das ist hart, aber es ist die einzige Möglichkeit für Tesla, finanziell nachhaltig zu werden und unser Ziel zu erreichen, die Welt umweltverträglicher zu machen."

          Bereits vor einem Jahr hatte Musk die hohen Ausgaben des Unternehmens kritisiert und angekündigt, dass das Finanzteam „weltweit alle noch so kleinen Ausgaben durchforstet und alles einschränkt, was keine starke Wertbegründung hat“.

          Im ersten Quartal 2019 fuhr Tesla einen Verlust von 702 Millionen Euro ein. Nachdem das Unternehmen in den beiden Schlussquartalen des vergangenen Jahres einen Gewinn erreichte, hatte Musk dauerhafte Profitabilität in Aussicht gestellt. Stattdessen war der Elektroautohersteller im ersten Quartal dieses Jahres wieder hochdefizitär. Der Verlust von 2,90 Dollar je Aktie war viel höher als von Analysten erwartet. Erst für das dritte Quartal rechnet Tesla wieder mit einem Gewinn.

          Weitere Themen

          Indien verbietet E-Zigaretten Video-Seite öffnen

          Todesfälle durch Vaping : Indien verbietet E-Zigaretten

          In letzter Zeit kam es aber vermehrt zu Lungenkrankheiten und sogar Todesfällen, die Ärzte auf das sogenannte Vaping zurückführen. Viele Regierungen stören sich auch daran, dass die Industrie gezielt Jugendliche anspricht.

          Topmeldungen

          Hasserfüllt: Ein Anhänger der White Supremacists bei einer Demonstration der New Black Panther Party und des Ku Klux Klans in South Carolina.

          Rechtsextreme Netzwerke : Wie stoppt man den Hass?

          Rechtsextreme Netzwerke stiften im Internet immer wieder zu blutigen Taten an. In einer neuen Studie untersuchen Physiker die Dynamiken des Hasses – und entwickeln vier Strategien dagegen.
          Justin Trudeau im September in Truro

          Wahlkampf in Kanada : Der Politik-Star stellt sich den Wählern

          Ende Oktober wird in Kanada gewählt. Premierminister Justin Trudeau, der seiner liberalen Partei vor vier Jahren einen Rekordsieg einbrachte, führt einen Wahlkampf mit Startschwierigkeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.