https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/tesla-liefert-erste-e-autos-aus-neuem-werk-in-schanghai-aus-16558358.html

Aus neuem Werk in Schanghai : Tesla liefert erste E-Autos aus

  • Aktualisiert am

Ein Tesla Model 3 aus dem neuen Werk in Schanghai Bild: Reuters

Nicht einmal ein Jahr nach Baubeginn der Fabrik sind die ersten E-Autos vom Band gelaufen. Die Produktion in China hat für Tesla einen entscheidenden Vorteil.

          1 Min.

          In der Rekordzeit von 357 Tagen nach Baubeginn des zwei Milliarden Dollar teuren Tesla-Werkes hat der amerikanische Elektroautobauer am Montag die ersten Fahrzeuge ausgeliefert. Bei einer Zeremonie am Montag wurden 15 lokal hergestellte E-Autos vom Typ Model 3 an Mitarbeiter von Tesla übergeben.

          Tesla-Manager Wang Hao sagte, der Absatz für die in China hergestellte Limousine sei bislang „sehr gut“ gewesen. Das Werk habe ein Produktionsziel von 1000 Einheiten pro Woche oder 280 Autos pro Tag erreicht. Die Auslieferungen würden im Januar daher vorangetrieben.

          Nach Baubeginn im Januar war die neue „Gigafactory“ in Rekordzeit hochgezogen worden. Die Produktion in China ermöglichst es Tesla, seine Autos ohne hohe Einfuhrzölle deutlich billiger auf den größten Automarkt der Welt zu bringen. Das Werk in Schanghai soll am Ende eine Kapazität von jährlich 500.000 Autos haben, auch wenn anfänglich deutlich weniger produziert werden dürfte.

          Tesla-Fabrik auch in Deutschland geplant

          China verfolgt einen massiven Ausbau der Elektromobilität und ist heute schon der weltweit größte Markt für Elektrofahrzeuge. 2018 wurden in der Volksrepublik erstmals eine Million Fahrzeuge verkauft, die durch neue Energien angetrieben werden. Zuletzt entwickelte sich der Markt wegen der schwächelnden Wirtschaft aber schleppend.

          Besonderer Kaufanreiz ist die bevorzugte Zulassung von E-Autos in großen Städten. Nummernschilder für Benziner werden derweil verlost oder müssen teuer ersteigert werden. Die Käufer müssen oft jahrelang warten, während Elektrofahrzeuge eher zugelassen werden. Auch gibt es in Städten wie Peking ein Fahrverbot jeweils an einem Tag der Woche, das für E-Autos nicht gilt. Tesla profitiert beim Verkauf des Model 3 in China zudem künftig von einer Befreiung von der Kaufsteuer in Höhe von zehn Prozent.

          Tesla plant derzeit auch den Bau einer „Gigafactory“ in Deutschland. In Grünheide (Kreis Oder-Spree) bei Berlin soll von 2021 an das Kompakt-SUV Model Y herstellt werden. Der Baubeginn für die Fabrik auf einer 300 Hektar großen Fläche soll im ersten Halbjahr 2020 sein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine Luftaufnahme zeigt den Lastwagen, in dem bei San Antonio am Montag 46 Tote Menschen gefunden wurden.

          46 tote Migranten in Texas : „Die Toten gehen auf Bidens Konto“

          Der Bürgermeister von San Antonio spricht nach dem Tod von 46 Migranten in einem Lastwagen Texas von einer „schrecklichen Tragödie“. Der republikanische Gouverneur Abbott macht Präsident Biden für das Unglück verantwortlich.
          Polizisten stehen vor dem Gebäude Wache, in dem von Dienstag an das NATO-Gipfeltreffen stattfinden soll.

          Vor NATO-Gipfel : Ganz Madrid soll zu Hause bleiben

          An diesem Dienstag beginnt der NATO-Gipfel in Madrid. Dann sollen die Einwohner der spanischen Hauptstadt in ihren vier Wänden bleiben. Denn vor allem der amerikanische Präsident braucht viel Platz auf den Straßen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.